wissenschaftlicher Mitarbeiter / wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Evaluation und Usability Engineering für assistive Technologien
Kennziffer: IDMT-2013-5 Bewerbungsfrist bis: 30.06.2013
Die Projektgruppe http://www.idmt.fraunhofer.de/de/hsa/ueber_uns.html betreibt angewandte Forschung für den zukunftsweisenden Markt der Audiosystemtechnik unter besonderer Berücksichtigung von Eigenschaften des normalen und beeinträchtigten Gehörs. Im Auftrag von Industrieunternehmen und öffentlichen Einrichtungen entwickeln die Wissenschaftler Lösungen für die Branchen Gesundheit, Multimedia, Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit.

Die ausgeschriebene Stelle ist dem Bereich "Persönliche Hörsysteme" zugeordnet, der sich mit der Verknüpfung klassischer Audiogeräte, wie etwa Unterhaltungsmedien (TV, MP3-Player) oder Kommunikationssysteme (Mobil-, Internet-, Freisprechtelefone), mit rehabilitativer Hörtechnik befasst. Durch diese Kombination entstehen neue Lösungen und Anwendungsmöglichkeiten, um Menschen in unterschiedlichsten Hörsituationen, ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder im Automobil, besser zu unterstützen. Perspektivisch soll das Arbeitsfeld der ausgeschriebenen Stelle auf Untersuchungen zu technischen Assistenzsystemen für Ältere und für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ausgeweitet werden.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen / eine
wissenschaftlicher Mitarbeiter / wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Evaluation und Usability Engineering für assistive Technologien
Ihre Aufgaben:
• Konzeption, Durchführung und Analyse von Nutzer-, Bedarfs- und Akzeptanzstudien für Systeme zur Hörunterstützung in nicht medizinischen Anwendungen und für weitere assistive Technologien, die in der Projektgruppe erforscht und entwickelt werden.
• Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft
• systematische Umsetzung des Usability-Engineering Prozesses als ein chronologisch strukturiertes Set von Verfahren zur Verbesserung der Gebrauchstauglichkeit von Produkten im Sinn des Universal Designs
Ihre Voraussetzungen:
• Sehr guter Abschluss Ihres Universitäts- oder Hochschulstudiums (Master oder Diplom) im Bereich Sozialwissenschaften, Psychologie, Assistiver Technologien/AAL, Hörtechnik oder vergleichbarer Studiengänge
• Kenntnisse und Erfahrungen bei der Konzeption, Durchführung und Auswertung von Nutzer-, Bedarfs- und Akzeptanzstudien, insbesondere deren Einsatz im Rahmen des User-Centered-Design Prozesses
• Interesse, idealerweise Erfahrungen, im Bereich der Hörunterstützung und Audiotechnik
• sehr gute deutsche Sprachkenntnisse erforderlich
• sichere englische Kommunikation in Wort und Schrift
• Grundkenntnisse in der Anwendung von Statistikprogrammen (z.B. SPSS), aber auch inhaltsanalytischer Verfahren sind von Vorteil
• Sensible und professionelle Umgangsweise mit älteren und gesundheitlich eingeschränkten Menschen bei der Durchführung von Nutzerstudien
• Selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise und hohe Einsatzbereitschaft als „Teamplayer/in“

Bei uns erwarten Sie anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben, eine hervorragende ausgestattete technische Infrastruktur, sehr gute Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung und ein aufgeschlossenes und interessiertes Team.
Allgemein:
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Verlängerung ist vorgesehen.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer IDMT
Personalstelle
Ehrenbergstraße 31
98693 Ilmenau
oder per Email an personal@idmt.fraunhofer.de
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Stephanie Tischer
03677 467-324
Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter:
zurück  
counter-image