Masterarbeit zum Thema „Modellierung und Verifikation von Bildkontrasten bei Inline-Lumineszenzmessungen“

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme | online seit: 02/28/2014 
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unser Team „Lumineszenz Imaging“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer
Im PVTEC des Fraunhofer ISE werden jährlich über 10000 Solarzellen hergestellt. Mittels den Ergebnissen werden Rückschlüsse auf die Prozesse gezogen. So werden neue Prozesse zur Herstellung von Solarzellen industrienah entwickelt. Um die Prozessentwicklung wirksam zu unterstützen ist es notwendig, zuverlässige und aussagekräftige Messmethoden zur Hand zu haben. Lumineszenzimaging ist eine bildgebende Messmethode, die sehr wertvoll für die Prozesskontrolle von Solarzellen ist. Das Ergebnis einer Lumineszenzmessung ist ein Bild, dessen Kontraste mit der Güte der Solarzelle zusammenhängen. Ein wissenschaftliches Verständnis der Kontraste ist essentiell, um aus den Kontrasten die richtigen Schlussfolgerungen ziehen zu können.
Die Aufgabe in der Masterarbeit ist die Entwicklung und Implementierung eines Modells, welches beobachtete Bildkontraste erklärt. Ein Vergleich zwischen einem "einfachen" analytischen Modell und einem komplizierteren numerischen Modell ist vorgesehen. Die Vorhersagen, die durch das Modell gemacht werden, können durch experimentelle Messungen verifiziert werden. An konkreten Anwendungsbeispielen soll dargestellt werden, wie die Modellierung der Kontraste für eine gezielte Identifizierung von Prozessfehlern eingesetzt werden kann.
Die Arbeit bietet einen Einblick in die vielfältigen Problemstellungen der Photovoltaik, eine Möglichkeit der Auseinandersetung mit modernster Messtechnik und einen tiefen Einblick in physikalischen Zusammenhänge der Halbleiterphysik.
Eine direkte Betreuung der Arbeit durch einen Doktoranden ist gewährleistet.

  • Entwicklung eines Modells zur theoretischen Berechnung von Lumineszenzontrasten
  • Präperation von Proben
  • Programmierung und Implementierung physikalischer Zusammenhänge
  • Wissenschaftliches Schreiben der Masterarbeit
  • Durchführen von Messungen
  • Automatisierte Datenauswertung größerer Datenmengen

  • Abgeschlossenes Bachlorstudium im Fach Physik oder einem anderen Fach mit naturwissenschaftlich technischem Hintergrund
  • Grundkenntnisse der Halbleiterphysik
  • Geübter Umgang mit physikalischen Zusammenhängen
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Gutes Zeitmanagemant
  • gute MS-Office-Kenntnisse, Kenntnisse in Python oder verwandten Programmiesprachen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute Deutschkenntnisse


Hannes Höffler, Tel.: +49 (0)761 45 88-56 51
hannes.hoeffler@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem
pdf-Dokument mit max. 10 MB)
Keine Details erfasst

Keine Internetverbindung!

Bitte stellen Sie eine Verbindung mit dem Internet her, um weiter zu arbeiten.

schliessen

Automatische Abmeldung in: Ihre Sitzung ist abgelaufen! Die aktuelle Sitzung wurde aufgrund von Inaktivität beendet. Sie können dieses Formular jetzt nicht mehr speichern. Speichern Sie Ihre Änderungen vor dem Verlassen der Seite gegebenenfalls lokal ab, um Datenverlust zu vermeiden.

{{session.countDown.hours}}
Stunden
{{session.countDown.minutes}}
Minuten
{{session.countDown.seconds}}
Sekunden

Ihre Sitzung endet nach dieser Zeit und Sie werden automatisch vom System ausgeloggt. Nicht gespeicherte Änderungen gehen gegebenenfalls verloren. Klicken Sie auf "Sitzungsdauer verlängern", um die automatische Abmeldung abzubrechen und die Sitzungsdauer zu verlängern.

Sitzungsdauer verlängern Okay
counter-image