INTELLIGENTE MOBILITÄT IST IHR THEMA? FÜR EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH MOBILITÄTSPLATTFORMEN SUCHT DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FIT IN AACHEN AB SOFORT ZWEI
Informatikerinnen oder Informatiker

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT gestaltet die Zukunft mit neuen marktorientierten Produkten. Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten in interdisziplinären Teams und verknüpfen Wissen aus der Informationstechnologie mit Fragen aus anderen Lebens- und Arbeitsbereichen. So entstehen maßgeschneiderte Lösungen, die Menschen bei ihrer Mobilität sinnvoll unterstützen und in ihrer Freizeit bereichern.

Ihr Aufgabenschwerpunkt liegt in der Erforschung und Entwicklung von Software-Systemen für intelligente Mobilität und den zugrundeliegenden digitalen Plattformen. Sie arbeiten an nationalen und internationalen Projekten mit Partnern aus der Wirtschaft und öffentlichen Verwaltung mit.

Sie beteiligen sich an Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Umfeld der Unterstützung und Digitalisierung von Prozessen in verschiedenen Anwendungsdomänen sowie Standardisierungsvorhaben. Zur Akquise-Unterstützung pflegen Sie Kontakte zu Projektpartnern und Kunden.

Was Sie mitbringen

Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Informatik, Medieninformatik, Wirtschaftsinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und haben Interesse an einer auf Innovation ausgerichteten Tätigkeit. Sie verfügen über fundierte Erfahrung in der Entwicklung datenbankbasierter Anwendungen sowie serviceorientierter Systeme und Architekturen und über tiefgehende Kenntnisse in puncto Prozessorientierung und Prozessdigitalisierung.

Darüber hinaus besitzen Sie fundierte Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche:
  • Intelligente Mobilität und Reiseinformationssysteme
  • Prozessmodellierung, -analyse und -automation im Mobilitätsbereich
  • Requirements Engineering
  • Standardisierung
  • Software-Entwicklung mit JAVA, JEE, Oracle und verwandten SDKs

Erforderlich sind sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse gegenüber Kunden und Forschungspartnern selbstständig zu präsentieren. Für unser von Teamarbeit geprägtes Arbeitsumfeld sind Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen und Repräsentationen auf Messen bzw. Kongressen unabdingbar.

Was Sie erwarten können

Es erwarten Sie ein von Innovation und Kreativität geprägtes Arbeitsklima und die Mitarbeit in interdisziplinären Teams. Bei Vorliegen persönlicher Voraussetzungen ist die Möglichkeit einer Promotion gegeben. Bei promovierten Bewerberinnen und Bewerbern besteht die Möglichkeit zur wissen­schaft­lichen oder wirtschaftsorientierten Weiterqualifikation.

Ferner bieten wir:
  • ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
  • Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf wie Notfallbetreuung, Lebenslagencoaching und Beratungsleistungen im Bereich Home- und Eldercare
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet (Verlängerung möglich).
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Dr. Karl-Heinz Krempels
Telefon: +49 241 80 21502

Kennziffer: FIT-2016-21 Bewerbungsfrist:
counter-image