AKUSTIK IST IHR THEMA? WIR AM FRAUNHOFER IDMT BIETEN IHNEN AB SOFORT FOLGENDE STELLE AN:
Praktikum im Bereich Acoustics

Die Nachfrage nach Lautsprechern, die trotz geringer Größe den gesamten Hörfrequenzbereich wiedergeben, ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Besonders mehrkanalige Wiedergabeverfahren wie 5.1 Surround oder Wellenfeldsynthese, die eine größere Anzahl an Lautsprecherkanälen benötigen, profitieren von Lautsprechern, die platzsparend in eine vorhandene Umgebung integriert werden können. Ein möglicher Ansatz hierfür stellt die Verwendung von sehr flachen Lautsprechern dar. Diese können direkt an der Wand installiert werden und wirken somit weniger störend als herkömmliche Lautsprecher. Die sehr flache Bauweise ist mit einigen Herausforderungen verbunden, die am Fraunhofer IDMT untersucht werden.

Was Sie mitbringen

  • Grundlagen der Akustik
  • Recherche in Patendatenbänken
  • Interesse am praxisorientierten, selbstständigen Arbeiten

Was Sie erwarten können

  • Entwurf und Fertigungen von Prototypen
  • Durchführung und Auswertung von Messungen
  • Erarbeitung von Lösungsansätzen
  • FEM Simulation
Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.
Die Stelle ist auf mindestens 4 Monate befristet
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Frau Andrea Cebulla
bewerbung@idmt.fraunhofer.de

Kennziffer: IDMT-2011-16 Bewerbungsfrist:
counter-image