Haben Sie Lust ganz vorne dabei zu sein, wenn die Zukunft entsteht?

Das Fraunhofer-Institut für mikroelektronische Schaltungen und Systeme in Duisburg vergibt zum nächstmöglichen Termin eine
Abschlussarbeit im Bereich Drahtlose Sensoren für die industrielle Automation

Die Begriffe »Industrie 4.0« und »Cyber Physical Systems« sind Schlüsselwörter, die derzeitige signifikante Veränderungen in der industriellen Automatisierung und Produktion nicht nur plakativ umschreiben.
Zu diesen Veränderungen gehört auch die Vernetzung auf allen Ebenen bis hinunter zur Sensor- und Aktorebene, wo Werkstücke bearbeitet, Werkzeuge gesteuert und überwacht werden. Aufgrund der großen Anzahl an Messstellen ist der Einsatz drahtloser Sensoren erforderlich. Der Ersatz drahtgebundener Daten- und Signalübertragung durch drahtlose Systeme ist jedoch nur dann praktikabel, wenn vergleichbare Eigenschaften hinsichtlich Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit erreicht werden. Des Weiteren sind innovative Lösungen zur Versorgung der Sensoren mit Energie gefragt, da ein Betrieb über Batterien nicht praktikabel ist.

Folgende Themen aus dem Kontext »Industrie 4.0« und »Cyber Physical Systems« können im Rahmen der Abschlussarbeit (Bachelor-/Masterarbeit)bearbeitet werden:

  • Implementierung eines neuen echtzeitfähigen robusten Funkprotokolls
  • Entwicklung einer drahtlosen Energieübertragung für die industrielle Automation
  • Aufbau eines Long Range Wide Area Networks (LoRaWAN)
  • Analyse von Versorgungsströmen zur Zustandsüberwachung von Maschinen
  • Implementierung einer flexiblen Schnittstelle zur Anbindung von RFID-Sensoren (z.B. OPC-UA)
  • Planung und Aufbau eines Demonstrationssystems für den Einsatz auf Messen unter Einsatz der Arduino-Plattform

Was Sie mitbringen

  • Studentin/Student der Elektrotechnik, Informatik, Physik oder eines technisch naturwissenschaftlichen Studiengangs
  • Kenntnisse im Gebiet der analogen und digitalen Schaltungstechnik
  • Kenntnisse im Umgang mit CAD/ CAE-Tools wie Altium Designer, Keysight Technologies ADS oder CST Microwave Studio sind wünschenswert
  • Ausgeprägtes Maß an Eigeninitiative sowie eine zuverlässige Arbeitsweise
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über den Button "Bewerben".

Bewerbungen per Email oder Post können leider nicht berücksichtigt werden.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne Frau Anja Schwarzkopf,
Telefon +49 203 3783-2913, E-Mail: personal@ims.fraunhofer.de

Weitere Informationen zum Institut finden Sie unter: www.ims.fraunhofer.de

Kennziffer: IMS-2017-3 Bewerbungsfrist:
counter-image