WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AM STANDORT DRESDEN-KLOTZSCHE AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Studentische Hilfskraft für die Projektunterstützung im Bereich Mikrosystemtechnik

Die Arbeitsgruppe Zuverlässigkeit von elektronischen Mikrosystemen beschäftigt sich mit der systematischen Auslegung von elektronischen und mikro-mechanischen Systemen. Die Arbeitsmittel der Arbeitsgruppe sind die mikro-mechanische Messung von Werkstoffen mittels angepasster Prüftechnik, Finite Elemente Simulation zur Beanspruchungsanalyse, CAD-Konstruktionen zum Aufbau von Messsystemen und Prüfständen und die Durchführung von Zuverlässigkeitstests (z.B. Vibration, Temperaturwechsel).

Gesellschaftliche Trends wie die erneuerbare Energien, die Elektromobilität und die Digitalisierung werden mit neuen technologischen Entwicklungen in der Elektronik und Mikrosystemtechnik ermöglicht. Jede neue Technologie erfordert eine Weiterentwicklung von Werkstoffen der Elektronik. Diese müssen mechanisch und thermisch charakterisiert werden. Die Werkstoffcharakterisierung wird am Fraunhofer IKTS-MD mit spezifischen mikro-mechanischen Prüfständen durchgeführt. Dies erfordert eine stetige Weiterentwicklung der Messeinrichtungen bzw. Neuentwicklungen. Mittels feinwerktechnischen Konstruktionsmethoden des Maschinenbaues werden die Prüfstände kontinuierlich angepasst und weiterentwickelt.

Das Spektrum der durchzuführenden Arbeiten umfasst:

  • Mitentwicklung von Prüfkonzepten für mechanische Messungen an Werkstoffen der Elektronik
  • 3D-Konstruktion mittels CAD und Erstellung von Zeichnungssätzen (z.B. Solid Works, Inventor)
  • Aufbau- und Inbetriebnahme von Experimentalaufbauten
  • Auswertung von durchgeführten Experimenten
  • Anfertigung von Protokollen und Dokumentationen

Die Arbeiten können ebenfalls im Rahmen eines Fachpraktikums bearbeitet werden.

Was Sie mitbringen

  • Sie studieren Maschinenbau, Elektrotechnik, Mikrosystemtechnik oder eine vergleichbare Ingenieurwissenschaften
  • Kenntnisse zur CAD Konstruktion
  • Freude an praktischen Durchführungen, Experimentiergeschick
  • Selbstständigkeit, Motivation, Teamfähigkeit, Kommunikationsfreude
  • begünstigend sind Grundkenntnisse in der Simulation
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gern:
Dr.-Ing. Mike Röllig
Tel.: 0351 88815 557

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den Button "Bewerben".

Kennziffer: IKTS-2017-5-MD Bewerbungsfrist:
counter-image