GESTALTEN SIE DIE DIGITALE TRANSFORMATION VON STAAT UND VERWALTUNG! WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH DIGITAL PUBLIC SERVICES ALS:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in Berlin-Charlottenburg bietet FuE-Dienstleistungen zur Entwicklung von nahtlosen personalisierbaren Kommunikationssystemen auf allen Stufen des Innovationsprozesses - von der Innovationsidee über Forschung und Entwicklung in Projekten bis hin zu Testphasen, Prototypentwicklung und Implementierung.

Was Sie mitbringen

Zur Unterstützung unserer Projekte im Bereich E-Government bzw. Digitale Verwaltung suchen wir engagierte Wissenschaftler (m/w) aus den Fachrichtungen Informatik, Verwaltungsinformatik, Verwaltungswissenschaften, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbaren Studienrichtungen mit guter schriftlicher Ausdrucksfähigkeit und Spaß am gemeinschaftlichen Entwickeln von Lösungswegen.

Außerdem bringen Sie mit:
  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Kenntnisse in der Anforderungsanalyse und der Entwicklung von Facharchitekturen und modernen IT-Architekturen
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Teamgeist
  • Strukturierte Arbeitsweise und analytisch-konzeptionelles Denken
  • Bereitschaft zu Reisetätigkeit oder zu Vor-Ort-Terminen beim Kunden
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Programmierkenntnisse und -erfahrungen im Bereich Web-Technologien (Frontend, Backend)
  • Erfahrungen in modernen Architekturmustern und -konzepten (beispielsweise Microservices)

Vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig, sind Kenntnisse im Bereich E-Government bzw. in der Digitalisierung im öffentlichen Umfeld.

Was Sie erwarten können

Der Geschäftsbereich Digital Public Services (www.fokus.fraunhofer.de/dps) unterstützt Politik, Verwaltung und Wirtschaft bei der strategischen Umsetzung von interoperablen und sicheren IKT-Lösungen im öffentlichen Raum und in der öffentlichen Verwaltung. Im E-Government-Labor des Fraunhofer FOKUS entwickeln wir gemeinsam mit über 80 Partnern aus der IT-Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung kooperative Lösungen für modernes, leistungsfähiges und sicheres E-Government in Deutschland und Europa.

Die öffentliche Verwaltung unterstützen wir in den Bereichen der Konsolidierung und Modernisierung von IKT-Architekturen, der Entwicklung bürger- und unternehmensfreundlicher Online-Anwendungen, Open Government und Open Data, urbane Daten- und Dienstplattformen (Smart Cities) bis hin zur Gestaltung von nutzerfreundlichen und sicheren IT-Anwendungen. Im Kompetenzzentrum Öffentliche IT (www.oeffentliche-it.de) untersuchen wir staatliche Gestaltungs- und Regulierungsanforderungen zur Digitalisierung im öffentlichen Raum sowie relevante gesellschaftliche und technologische Trends.
 
Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören:
  • Mitwirkung in nationalen und internationalen kundennahen Projekten der digitalen Transformation von Staat und Verwaltung
  • Konzeption und Realisierung von Facharchitekturen und/oder Softwarearchitekturen
  • Beiträge zur Erstellung wissenschaftlicher Studien in den Themenbereichen E-Government, Öffentliche IT, Smart Cities
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Herr Dr. Jens Klessmann
Telefon: +49 30 3463-7125

Kennziffer: FOKUS-2017-20 Bewerbungsfrist: 30.04.2017
counter-image