BIOMOLEKULARE INTERAKTIONSANALYSE IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH BIOMOLEKULARE NANOSTRUKTUREN ALS DOKTORANDIN / DOKTORAND
Doktorandin / Doktorand in der Arbeitsgruppe Biomolekulare Nanostrukturen

Fortschritte in medizinischer Diagnostik und Therapie sind oftmals eine Folge neuer physikalisch-chemischer Methoden. Wir entwickeln dafür u.a. Biosensoren, die örtlich und zeitlich nahe am Patienten ("Point-of-care-Diagnostik") eingesetzt werden können. Im Rahmen eines vom BMBF geförderten Projektes sollen Interaktionsanalysen biomolekularer Kopplungsreaktionen durchgeführt werden. Zum Einsatz kommt dabei die erst seit kurzem kommerziell verfügbare Switch-Sense-Technologie. Als Modellsystem dienen inaktivierte Influenza-Viruspartikel und daran bindende Antikörper und Peptide.

Wir suchen ab sofort für die Arbeitsgruppe "Biomolekulare Nanostrukturen" eine/n
Doktorandin/Doktoranden
Projektthema: „Biomolekulare Interaktionsanalyse“

Ziel der Arbeit ist es, die synergistische Bindung spezifischer, im Hause vorhandener Peptide, die an das Influenza-Oberflächenprotein Hämagglutinin binden, genauer zu verstehen. Die experimentellen Arbeiten werden vorzugsweise an einem Switch-Sense-Gerät DRX² geschehen, wobei u. a. die Bindungsstärken, die Anzahl sowie die Belegungsdichte verschiedener Peptide variiert werden. Mit Hilfe dieser Ergebnisse sollen dann Modelle entwickelt werden, die die kombinierte Wirkung der mehrfachen Bindungen beschreiben.

Methoden:
Biochemische Probenpräparation (z. B. Peptid-DNA-Kopplung)
DNA-Nanohebel-Technologie (Switch-Sense-Gerät DRX²)
Bestimmung von Bindungskinetiken (Assoziation, Dissoziation, Affinität, Avidität)
Interpretation der Ergebnisse und Modell-Entwicklung zur Beschreibung multivalenter Bindungen

Was Sie mitbringen

Abgeschlossenes Studium (Master oder vergleichbarer Abschluss) einer Naturwissenschaft (Biophysik, Biochemie, Physikalische Chemie, Physik, Chemie, Biotechnologie, Biologie)
Interesse an biophysikalischer Modellierung
Experimentelles Geschick
Selbstständiges Arbeiten
Gute Englischkenntisse zum Erarbeiten der Fachliteratur
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 h.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung, vorzugsweise in elektronischer Form, an:


Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie
Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse (IZI-BB)
Biomolekulare Nanostrukturen und Messtechnik
PD Dr. Ralph Hölzel
Am Mühlenberg 13
14476 Potsdam-Golm
0331 - 58187 - 205
ralph.hoelzel@izi-bb.fraunhofer.de

Kennziffer: IZI-BB-2017-12 Bewerbungsfrist: 27.10.2017
counter-image