Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe sucht für sein Competence Center "Nachhaltigkeit und Infrastruktursysteme" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter im Geschäftsfeld Systemische Risiken

   

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über eine abgeschlossene Promotion in den Ingenieurwissenschaften oder in Naturwissenschaften, insbesondere Chemie oder Physik. Sie bringen Interesse an der Abbildung komplexer und dynamischer Zusammenhänge und vorzugsweise Erfahrung in der Modellierung physischer Systeme mit. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, Forschungsergebnisse aus verschiedenen Disziplinen in die eigene Arbeit einzubringen. Ihre Arbeit dokumentieren Sie strukturiert und transparent. Ihre Forschungsergebnisse bereiten Sie zielgruppengerecht auf und präsentieren diese überzeugend in mündlicher und schriftlicher Form auf Deutsch und Englisch. Neben einem ausgeprägten Interesse an interdisziplinären Forschungsprojekten verfügen Sie über ein hohes Maß an Kooperationsbereitschaft.

Was Sie erwarten können

Ihre zukünftige Arbeit befasst sich mit Fragestellungen rund um die Rohstoffbereitstellung und -nutzung, insbesondere Materialflussanalyse (MFA), Recycling, Abschätzung zukünftiger Rohstoffbedarfe und Einschätzung von Versorgungsrisiken. Ihre Arbeit verrichten Sie im Rahmen von unterschiedlichen nationalen und internationalen Forschungs- und Dienstleistungsprojekten, viele davon mit Kooperationspartnern. Ihre Auftraggeber kommen aus der Industrie (Firmen und Verbände), der Politik (z.B. Europäische Kommission) und der Forschungsförderung (z.B. BMBF, H2020). Sie gestalten Ihren Arbeitsbereich durch die Übernahme von Verantwortung in der Akquisition und der Leitung neuer Projekte im Rahmen der gemeinsam gesetzten Ziele. Beispiele aktueller Arbeiten finden Sie hier.

Ihre Stelle ist schwerpunktmäßig dem Geschäftsfeld »Systemische Risiken« zugeordnet. Darüber hinaus arbeiten Sie auch in Projekten anderer Geschäftsfelder des Competence Centers (Nachhaltigkeitsinnovationen und Politik, Mobilität sowie Nachhaltige Wasserwirtschaft) sowie an der strategischen Weiterentwicklung des Competence Centers mit.

Unser Team ist interdisziplinär zusammengesetzt und zeichnet sich durch ein sehr gutes Arbeitsklima aus. Die Projekte werden im direkten Kontakt mit Industrie und Forschungspartnern mit hoher Eigenständigkeit durchgeführt.

Im Rahmen der Work-Life-Balance bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten, wie z. B. flexible Arbeitszeiten sowie Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zudem steht unseren Mitarbeitenden ein umfassendes Angebot an Fort- und Weiterbildungen zur Verfügung. 
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist auf fünf Jahre befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Onlinebewerbungsportal.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne: Julia Roth, Personalreferentin

Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Breslauer Straße 48
76139 Karlsruhe

Kennziffer: ISI-2018-9 Bewerbungsfrist: 28.02.2018
counter-image