Haben Sie Lust, ganz vorne dabei zu sein, wenn die Zukunft entsteht?
Das Fraunhofer-Institut für mikroelektronische Schaltungen und Systeme in Duisburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
Doktorandin/Doktoranden im Bereich CMOS-Detektoren für Quanten-Imaging

Das von Albert Einstein als „spukhaft“ bezeichnete Phänomen der Fernwirkung verschränkter Photonen-Zwillinge ist heute Thema vielversprechender Forschungsaktivitäten wie zum Beispiel Quanten-Imaging. Das Fraunhofer IMS arbeitet auf diesem Gebiet an Detektoren, die einzelne Photonen detektieren und sie zeitlich und örtlich diskriminieren. Dazu eignen sich Single-Photon-Avalanche-Dioden (SPAD), die in einen CMOS-Prozess integriert werden.

Im Rahmen einer Promotion bearbeiten Sie aktuelle Fragestellungen im Bereich der integrierten Quanten-Detektoren.
Das Tätigkeitsfeld reicht von der Konzeptionierung neuartiger CMOS-Detektorstrukturen bis hin zur Realisierung hochintegrierter CMOS-Chips, die für das Quanten-Imaging eingesetzt werden. Sie erarbeiten und erforschen Lösungen in enger Kooperation mit industriellen und/oder öffentlichen Auftraggebern.

Was Sie mitbringen

  • sehr gut abgeschlossenes Diplom- (TU/Uni) oder Masterstudium in Elektrotechnik oder Physik
  • Kenntnisse in den Bereichen Mikroelektronik und Sensorik
  • gute englische und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft
  • Fähigkeit, sich schnell in neue Problemstellungen einzuarbeiten
  • systematische und eigenständige Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Teamfähigkeit

Bewerbungen von motivierten Berufsanfängerinnen/Berufsanfängern sind uns sehr willkommen!

Was Sie erwarten können

Innerhalb von 3 Jahren bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur erfolgreichen Promotion und stellen Ihnen hierfür sämtliche Einrichtungen und Labore unseres Instituts zur Verfügung. Der Doktorgrad wird von der Universität Duisburg-Essen verliehen. Lehrverpflichtungen werden Ihnen nicht übertragen.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Es handelt sich hierbei um eine Vollzeitstelle (39h/Woche) mit halber Vergütung

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den Button "Bewerben".

Bewerbungen per E-Mail oder Post können wir leider nicht berücksichtigen.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Frau Anja Schwarzkopf
Telefon: +49 203 3783-2913
E-Mail: personal@ims.fraunhofer.de

Weitere Informationen zum Institut finden Sie unter:

Kennziffer: IMS-2019-14 Bewerbungsfrist:
counter-image