Sie besitzen die Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnisse in produktnahe Entwicklungen umzusetzen? Sie wollen ein Team leiten und kontinuierlich weiterentwickeln? 

Starten Sie mit uns in eine Zukunft neuartiger, leistungsstarker Mikroaktoren und übernehmen Sie die Verantwortung für eines unserer Teams in Cottbus als
Gruppenleiterin / Gruppenleiter im Bereich Mikroaktor- und Sensorsysteme

Im Geschäftsfeld  "Monolithisch integrierte Aktor-und Sensorsysteme" mit Standort in Cottbus und Dresden werden für aktorische Prinzipien im Bereich der mikro- und nanomechanischen Systeme eine neue Klasse elektrostatischer Biegeaktoren (NED) entwickelt und diese an MEMS-basierten Mikrosystemen verschiedenster Anwendungsfelder erprobt.

In der Funktion der Gruppenleitung koordinieren und organisieren Sie Ihr Team und verantworten die strategische und anwendungsorientierte Ausrichtung und Weiterentwicklung der Gruppe.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Fachliche und disziplinarische Führung eines Teams aus wissenschaftlichen und technischen Mitarbeitenden am Standort Cottbus auf dem Gebiet der NED-basierten MEMS-Biegewandler für akustische Mikrosysteme und Mikropositionierantriebe
  • Projektleitung und -koordination von Forschungs- & Entwicklungsprojekten
  • Akquisition von öffentlichen Projekten und Industriekunden
  • Ausbau und Pflege von internationalen Netzwerken
             
Was Sie mitbringen:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Studium im Bereich Elektrotechnik/Elektronik, Physik, Mechatronik, Mikrosystemtechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbar
  • Ausgeprägte Führungskompetenzen
  • Ein breites technisches Verständnis sowie Erfahrung in der Mikrosystemtechnik (Aktoren und/oder Sensoren) sind wünschenswert
  • Erfahrung in der Akquise und Leitung von Projekten
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung
  • Organisations- und Kommunikationsstärke, verbunden mit einer strukturierten Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur professionellen Dokumentation und Präsentation von Forschungsergebnissen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Sie überzeugen durch Führungsstärke und haben einen klaren Karriereplan?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!


Was Sie erwarten können:

In einem offenen, kollegialen und ergebnisorientierten Arbeitsumfeld treffen Sie auf eine hervorragende Forschungs- und Entwicklungsinfrastruktur. Sie werden durch Expertinnen / Experten auf den jeweiligen technischen oder physikalischen Domänen und durch erfahrene Technologinnen / Technologen bei Ihrer Arbeit unterstützt. Wir geben Ihnen Gestaltungs-freiraum und unterstützen Sie durch flexible Arbeitszeiten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Der Anspruch an Sie ist hoch. Dafür handelt es sich um eine herausfordernde Aufgabe, die Freiraum zur eigenständigen Ausgestaltung Ihrer Tätigkeit bietet.

Ihr Arbeitsort befindet sich in unserem Institutsteil „Integrates Silicon Systems“ an der BTU in Cottbus.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Das Fraunhofer IPMS mit seinen 350 Mitarbeitenden ist kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen bezüglich photonischer Mikrosysteme, Mikrosystemtechnologien, nanoelektronischer Technologien und drahtloser Mikrosysteme. Neben der Erforschung und Entwicklung von MEMS-Prozessen und -Bauelementen sowie nanoelektronischer Technologien steht die Integration der Entwicklungsergebnisse in anwendungsorientierte Systeme im Fokus der Arbeiten. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir innovative Lösungen für Nanoelektronik und Mikrosystemtechnik.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Holger Conrad
Tel.: +49 (0)351 8823-410

Kennziffer: IPMS-2018-62 Bewerbungsfrist:
counter-image