SIE HABEN FREUDE AM PROGRAMMIEREN, ARBEITEN SELBSTÄNDIG, ENGAGIERT, ZUVERLÄSSIG UND LÖSUNGSORIENTIERT? WIR AM FRAUNHOFER IVI SUCHEN EINE STUDENTISCHE HILFSKRAFT ZUM THEMA
CAR2X - SOFTWARE-IMPLEMENTIERUNG VON NACHRICHTEN UND PROTOKOLLEN INNERHALB DER FAHRZEUGKOMMUNIKATION

Ein wesentlicher Bestandteil intelligenter Verkehrssysteme (IVS) ist die Kommunikation zwischen Fahrzeugen sowie zwischen Fahrzeugen und der Infrastruktur (Car2X). Anhand spezieller Nachrichten übermitteln Fahrzeuge Informationen über ihren Status (Position, Geschwindigkeit, etc.), ihr Umfeld oder ihre Manöverabsichten. Auch ereignisgesteuerte Warnungen (z. B. bzgl. Baustellen oder Unfällen) können von Fahrzeug-bzw. Infrastrukturseite aus versendet werden. Auf solche Nachrichten aufbauende Dienste werden den IVS-Anwendungen von der sogenannten »Facilities«-Schicht zur Verfügung gestellt.

Ihre Aufgabe wird es sein, Komponenten bzw. Module zur funktionalen Erweiterung der Fraunhofer-Facilities zu implementieren und zu testen. Die Software wird unter anderem auf einer Cohda Wireless OBU (On-Board Unit) bzw. RSU (Roadside Unit) ausgeführt, die auf dem ETSI ITS-G5 Standard basiert. Das Prüfen kann dabei sowohl im Labor als auch auf dem Testgelände des Fraunhofer IVI erfolgen.

Was Sie mitbringen

 – Studium der Elektrotechnik, Informatik oder einer angrenzenden
    ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung
– sehr gute Programmierkenntnisse in C und/oder C++
– Erfahrung mit LINUX/UNIX-Programmierung – Eigeninitiative, selbständiges Arbeiten und
   Kreativität

Was Sie erwarten können

– praktische und anwendungsrelevante Wissenschaft
– stark interdisziplinäre Forschung an zukunftsträchtigen Technologien
– ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld
– individuelle Gestaltungsfreiräume
– vielseitige und praxisnahe Projekte
– eine moderne Forschungsinfrastruktur
– flexible Arbeitszeiten
– institutseigene Kinderbetreuung und Eltern-Kind-Büro
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Themenfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt in vier Abteilungen mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an

Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Zeunerstraße 38 
01069 Dresden

Dr. Matthias Gay
matthias.gay@ivi.fraunhofer.de
Telefon 0351 / 4640 680

oder

Dr. Richard Fritzsche
richard.fritzsche@ivi.fraunhofer.de
Telefon 0351 / 4640 849

Kennziffer: IVI-2018-Hiwi-23 Bewerbungsfrist: 31.12.2019
counter-image