Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe sucht für sein Competence Center Neue Technologien zum 1. September 2018 oder früher eine/einen
Wirtschaftswissenschaftlerin / Wirtschaftswissenschaftler oder Politikwissenschaftlerin / Politikwissenschaftler

  

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über einen Diplom- oder Masterabschluss in Wirtschaftswissenschaften einschließlich angrenzender Wissenschaften (wie z. B. Wirtschaftsingenieurwesen) oder Politikwissenschaften. Vorausgesetzt wird ein fundiertes Wissen über quantitative und qualitative Forschungsansätze. Für die Analyse der Auswirkungen von Technologien und Forschungsinfrastrukturen (Impactanalysen) ist ein hohes Interesse an Datenanalyse und Indikatorenbildung von Vorteil. Weiterhin ist ein großes Interesse an technologischen, ökonomischen und innovationspolitischen Fragestellungen zu Anwendungen und künftigen Potenzialen neuer Technologien, beispielsweise in der Halbleiterindustrie, erforderlich. Sie sollten an interdisziplinären Fragestellungen interessiert sein und über ein hohes Maß an Selbständigkeit und Teamfähigkeit verfügen. Vorausgesetzt werden sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form überzeugend zu präsentieren.

Was Sie erwarten können

Die Stelle ist im Competence Center Neue Technologien angesiedelt, das sich mit der Analyse von Potenzialen, Auswirkungen und Gestaltungsbedingungen neuer Technologien beschäftigt. Unsere Auftraggeber sind Unternehmen, Bundes- und Landesministerien sowie die Europäische Kommission. Sie werden u.a. an einem Forschungsprojekt mitarbeiten, das Technologie-, Markt- und Impactanalysen im Bereich Nano-/Mikroelektronik und ihrer wichtigsten Anwendungsfelder durchführt.

Sie werden in einem aufgeschlossenen und kollegialen Team interdisziplinäre Projekte an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft und Technik durchführen. Die Ergebnisse Ihrer Arbeiten fließen direkt in die strategische Beratung von Entscheidungsträgern von Politik und Wirtschaft ein.

Im Rahmen der Work-Life-Balance bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten, wie z. B. flexible Arbeitszeiten und Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zudem steht unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein umfassendes Angebot an Fort- und Weiterbildungen zur Verfügung.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2020.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Onlinebewerbungsportal.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne: Tamara Striebel, Personalreferentin

Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Breslauer Straße 48
76139 Karlsruhe

Kennziffer: ISI-2018-45 Bewerbungsfrist: 20.06.2018
counter-image