WIR BEIM FRAUNHOFER FEP BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE
Abschlussarbeit zum Thema "In-line-Poliersystem für Präzisionswalzen"

Als eines von 67 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, Europas größter Organisation für angewandte Forschung, widmet sich das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP in Dresden der Entwicklung von Technologien und Prozessen zur Oberflächenveredelung und für die Organische Elektronik.
Unsere Kerntechnologien, die Sputtertechnologie, die plasmaaktivierte Hochratebedampfung, die Hochrate-PECVD sowie die Elektronenstrahltechnologie nutzen wir zur Lösung vielfältiger, industrieller, Problemstellungen der Oberflächentechnologie.

Was Sie mitbringen

Die Ausschreibung richtet sich vorrangig an Studenten des Maschinenbaus, der Verfahrenstechnik und verwandter Fachrichtungen.

Der Umfang der Arbeit richtet sich nach der jeweiligen Prüfungsordnung der Hochschule. Die Arbeit kann sowohl von Universitäts- als auch von Fachhochschulstudenten durchgeführt werden.

Vorkenntnisse auf den Themengebieten Präzisionsmechanik und Oberflächenreinigung sind wünschenswert, werden aber nicht explizit vorausgesetzt.

Für Bachelorstudenten ist die Ausschreibung aufgrund einer längeren Einarbeitungszeit nur dann geeignet, wenn die Bachelorarbeit mit einem Forschungspraktikum verbunden wird und so das Thema über einen zusammenhängenden Zeitraum von mindestens 6 Monaten bearbeitet werden kann.

Sind Sie motiviert, kreativ, arbeiten selbständig in analytischer und strukturierter Arbeitsweise?
Sie verfügen über gute MS-Office-Kenntnisse, sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und haben vor allem Spaß am wissenschaftlichen und experimentellen Arbeiten?

Dann bewerben Sie sich am besten noch heute online mit dem Button "Bewerben"!

Was Sie erwarten können

Am Fraunhofer FEP werden mittels nasschemischer Verfahren Kunststofffolien lackiert. Der Materialauftrag basiert auf einem Schlitzdüsenverfahren. Bei diesem Verfahren wird eine Kunststofffolie auf einer Präzisionswalze im Abstand von wenigen 10 Mikrometern an einer Schlitzdüse vorbeigeführt. Verunreinigungen auf der Präzisionswalze können zu einer lokalen Verringerung des Abstandes führen. Schichtfehler oder schlimmstenfalls Beschädigungen der Polymerfolie sind das Ergebnis.

Innerhalb der Arbeit soll ein technisches System konstruiert, gebaut und in Betrieb genommen werden, dass im laufenden Betrieb die Präzisionswalze reinigt und Prozessfehlern vorbeugt.

Folgende Arbeitsinhalte sind vorgesehen:
  • Einarbeitung in die Thematik Reinigen und Polieren von Metalloberflächen
  • Erarbeitung einer Lösungsidee für ein in-line-fähiges Poliersystem
  • Konstruktion und Aufbau des Poliersystems
  • Untersuchung der Wirksamkeit des Systems anhand von Versuchen an einer Beschichtungsanlage
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu diesem Thema beantwortet gern:

Dr. Steffen Günther
Tel: 0351 / 2586 137

Fraunhofer Institut für
Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik
Frau Anke Gottlöber
Winterbergstraße 28
01277 Dresden

Bewerbungen bitte ausschließlich per e-mail oder online über Button "Bewerben".

Kennziffer: FEP-2018-20 Bewerbungsfrist:
counter-image