WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH PRÄKLINISCHE FORSCHUNG ALS
Technische/r Assistent/in

Der Institutsteil Translationale Medizin und Pharmakologie TMP des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME (Institutsleiter: Prof. Dr. Dr. Gerd Geisslinger) ist auf innovativen biomedizinischen Forschungsgebieten von der Wirkstoffsuchforschung bis hin zu klinischen Studien tätig. Das übergeordnete Ziel ist die Entwicklung prädiktiver pharmakologischer Modelle, um frühestmögliche Aussagen über die Wirksamkeit und Sicherheit von Arzneistoffen treffen zu können, um Fehlentwicklungen und Nebenwirkungen schon vor Beginn kostenintensiver klinischer Phasen zu erkennen und hohe Ausfallraten zu vermeiden.

Der Aufgabenschwerpunkt umfasst die Entwicklung von Assays zur Detektion und Charakterisierung antigenspezifischer Immunzellen im Rahmen der Pathogenese der Rheumatoiden Arthritis. Dazu gehört die Isolierung peripherer mononukleärer Zellen aus dem Blut von Patienten, sowie die Kultivierung unterschiedlichster Subpopulation und deren Analyse. Zellkultur basierte Assays und die Auswertung am Durchflußzytometer sind dabei die zentralen Methoden. Aber auch proteinbiochemische Methoden wie Western Blot und PCR sind in diesem Aufgabengebiet von Bedeutung. Sie arbeiten eigenständig als Teil des Projektteams und sind zudem mit der Akquise von Biomaterialen und der Organisation des Labors betraut.

Was Sie mitbringen

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Technischen Assistentin/Assistenten, Medizinisch-technische/r Assistent/in oder Biologisch-technische/r Assistent/in oder eine vergleichbare Qualifikation
  • fundierte praktische Kenntnisse im Umgang mit Zellkultur sind Voraussetzung
  • fundierte praktische Kenntnisse in der Blutverarbeitung, Zellseparation und Durchflusszytometrie sind von Vorteil
  • Erfahrung in molekularbiologischen und proteinbiochemischen Methoden (u. a. Western Blot, ELISA, PCR) sind wünschenswert

Ihre fachlichen Qualifikationen ergänzen Sie durch Ihre persönlichen Stärken, zu denen Flexibilität, eine selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit und Kommunikationsgeschick gehören. Gutes Englisch sowie PC-Kenntnisse zeichnen Sie zudem aus. Wenn Sie außerdem hoch motiviert und besonnen sind, ein sehr gutes Organisationstalent besitzen und selbstständig in einer strukturierten Weise arbeiten, freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen.

Was Sie erwarten können

  • Einbindung in ein engagiertes, motiviertes und kollegiales Projektteam
  • Intensive tätigkeitsspezifische Einarbeitung
  • Mitentwicklung innovativer Therapieansätze
  • Etablierung und Validierung innovativer analytischer Methoden
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bei Fragen zu dieser Position wenden Sie sich bitte an: Frau Dr. Nadine Schneider
Tel. +49 69 6301-84234, E-Mail: nadine.schneider@ime.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online, durch einen Klick auf den "Bewerben" Button. Aus Gründen des Umweltschutzes wird gebeten von Papierbewerbungen abzusehen.

Kennziffer: IME-TMP-2018-11 Bewerbungsfrist: 15.07.2018
counter-image