WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Studentische Hilfskraft im Bereich Kleben und Faserverbundtechnik


     Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Laser- und Oberflächentechnik, des Fügens sowie im Bereich der Mikrosystemtechnik.

    Im Bereich “Kleben und Faserverbundtechnik” werden Prozesstechnologien zum stoff- und formschlüssigen Fügen von Faserverbundmaterialien und Metall sowie angepasste systemtechnische Lösungen entwickelt. Es wird eine studentische Hilfskraft für die Erarbeitung von Ansätzen zur Erhöhung der Prozesssicherheit beim stoff- und formschlüssigen Fügen gesucht. Nach einer Einarbeitungsphase werden Sie selbstständig konkrete Entwicklungsthemen unter fachlicher Betreuung durchführen. Diese können je nach den persönlichen Fähigkeiten auf die Schwerpunkte Prozesssensorik, Konstruktion, Steuerungstechnik oder Predictive Modelling ausgelegt werden.
    Die Tätigkeit kann in Umfang und Dauer an den persönlich geltenden Studienjahresablaufplan angepasst werden und ist zunächst auf 6 Monate befristet. Der Beginn kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt erfolgen.

Was Sie mitbringen

  • technischer Studiengang (z. B. Maschinenbau, Mechatronik, Automatisierungstechnik, Informatik)
  • grundlegende oder erweiterte CAD/CAM- oder Programmierkenntnisse
  • selbstständige, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • systematische und analytische Denkweise
  • Interesse an moderner Fügetechnik, Industrie4.0 sowie automatisierter Fertigung.

Was Sie erwarten können

  • Einarbeitung in die Technologie des Multimaterial-Fügens (Kleben, thermisches Fügen)
  • Einbindung in Projekte mit der Luftfahrt und Automobilindustrie
  • Analyse und Bewertung der erzielten Ergebnisse im Team
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Prozess- und Systemtechniklösungen.


  • Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
    Bei entsprechendem Fortschritt ist auch eine Weiterführung der Thematik im Rahmen einer Abschluss-/ Studienarbeit möglich.
    Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
    Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
    Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

    Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

    Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen sehr gerne:
    Frau Annett Klotzbach (Gruppenleiterin), Telefon +49 (0)351 83391-3235

    Wenn wir Ihr Interesse an dieser Position geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Verfahren:
    https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/38961/Description/1

    Kennziffer: IWS-2018-51 Bewerbungsfrist: offen
    counter-image