(Text !) IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH (Text !) ALS
Gestaltet die Energiewende mit als Studentische Hilfskraft (W/M)

Die Sicherung der weltweiten Energieversorgung stellt eines der herausfordernsten Probleme des 21. Jahrhunderts dar. Während die Verfügbarkeit fossiler Brennstoffe rapide abnimmt, steigt der Energiebedarf der Weltbevölkerung anhaltend. In Deutschland werden 40% des Primärenergiebedarfs durch Gebäude verursacht - der wesentliche Teil davon in Form von Wärme. Hier besteht ein enormes Einsparpotenzial, denn mithilfe erneuerbarer Energiequellen, Sektorenkopplung, moderner Reglungsstrategien und geeigneter Speichertechnologien lässt sich der Primärenergiebedarf an fossilen Brennstoffen für Gebäude deutlich senken.

Deshalb suchen wir zum nächstmöglichen Termin studentische Hilfskräfte für unsere Forschungsvorhaben.

Was Sie mitbringen

Gesucht werden Studenten mit Vordiplom und guten physikalischen und mathematischen Grundkenntnissen. Idealerweise besitzen Sie Erfahrungen im Umgang mit Simulationssoftware bzw. Modellierungssprachen (Modelica, Matlab/Simulink,...).
Der Umgang mit modernen Programmiersprachen sollte ihnen nicht fremd sein.

Was Sie erwarten können

Im Rahmen der studentischen Arbeit sollen moderne Regelungsverfahren erprobt werden, um die Effizienz dezentraler Systeme zur Erzeugung von Wärmeenergie aus erneuerbaren Energiequellen deutlich zu verbessern. Dazu sind zunächst geeignete Anlagenmodelle (bestehend aus den Hauptkomponenten Kollektor, Speicher, Verbraucher und Gebäude) zu erstellen und anhand von vorliegenden Messdaten zu bewerten. Anschließend sind mithilfe der entwickelten Modelle verschiedene Regelalgorithmen (beispielsweise Modellprädiktive Regelung) zu entwerfen. Dabei sollen insbesondere Wetterinformationen und -vorhersagen sowie Nutzungsprofile des Gebäudes in den Entwurf einbezogen werden. Die entwickelten Algorithmen sind simulationsbasiert zu erproben und - im Falle positiver Simulationsergebnisse - an einer realen Anlage zu implementieren. Die Ergebnisse sind in geeigneter Weise zu dokumentieren.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Kontakt: Dr. Tobias Zaiczek, Tel.: 0351 -4640- 787

Kennziffer: EAS-2018-22 Bewerbungsfrist:
counter-image