DAS THEMA IT SICHERHEIT IN DER WISSENSCHAFTLICHEN ZUKUNFTSFORSCHUNG

WIR SUCHEN für unseren Standort in Görlitz

einen wissenschaftlichen Mitarbeiter / eine wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich "IT-Sicherheit für kritische Infrastrukturen – Energie- und Wasserinfrastrukturen"

Der Institutsteil Angewandte Systemtechnik Ilmenau (IOSB-AST) des Fraunhofer IOSB entwickelt zukunftsweisende und industrieerprobte Lösungen für Energie- und Wasserversorger, forscht an autonomen Fahrzeugen und beschäftigt sich mit Hard- und Softwaredesign für eingebettete Systeme. Mit unseren Forschungs- und Entwicklungsprojekten gestalten wir aktiv die Zukunft unseres Landes und tragen mit unseren Lösungen zur Analyse und intelligenten Betriebsführung cross-sektoraler Energiesysteme zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende bei.

Werden Sie Teil unseres Teams und bringen Sie sich aktiv in die Bearbeitung dieser relevanten Zukunftsthemen ein.


Wir bieten Ihnen eine professionelle Arbeitsatmosphäre, eine enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern aus unterschiedlichen Branchen und die Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung.

Für die Arbeitsgruppe "IT-Sicherheit für kritische Infrastrukturen – Energie- und Wasserinfrastrukturen" der Abteilung Energie sucht das Fraunhofer IOSB-AST zum frühestmöglichen Zeitpunkt am Standort Görlitz eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter.

Was Sie mitbringen

Von den Bewerbern erwarten wir ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet der
Informatik mit dem Abschluss Master bzw. Diplom oder bei geeigneter inhaltlicher Ausrichtung in einem IT-nahen Studiengang im MINT-Kontext. Erwünscht sind weiterhin vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Elektrotechnik, Energie und insbesondere IT-Sicherheit in Theorie und Anwendung bzw. speziell im Bereich Energiesysteme.
Typische Themenkomplexe sind etwa Cybersicherheit und spezielle Anforderungen an die Energiewirtschaft, Anwendungswissen in den Bereichen Schadsoftware, Forensik, Angriffsmethoden, Bedrohungs- und Risikoanalyse bzw. Sicherheitskonzepte für Prozess- und Leitwartentechnik, Sicherheitsmanagementsysteme, etc.
Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit sind weitere gewünschte Eigenschaften des Bewerbers. Sie sollten die Fähigkeit und das Interesse aufweisen, sich schnell in neue Problemstellungen einzuarbeiten und diese selbständig und ergebnisorientiert zu lösen.
Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind unerlässlich. Ihr Arbeitsplatz befindet sich am Standort Görlitz. Zentrale Projekttreffen können auch am Institutsstandort Ilmenau stattfinden.

Was Sie erwarten können

Die projektbezogene Tätigkeit beinhaltet die Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungsthemen auf den Gebieten IT-Sicherheit, sowie entsprechende Case Studies im Kontext von Energie- und Versorgungsnetzen/ Smart Grid. Die Tätigkeit erfolgt im Rahmen industrienaher Forschungsprojekte und beinhaltet insbesondere die Forschung im o.g. Kontext sowie die Entwicklung und Durchführung von entsprechenden Weiterbildungskursen für Industriepartner im Bereich kritischer Infrastrukturen.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Diese Stelle ist vorerst bis zum 31.12.2020 befristet. Die Aussicht auf Verlängerung besteht.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Prof. Dr. Jörg Lässig
Telefon: +49 3581 7925354
E-Mail: joerg.laessig@iosb-ast.fraunhofer.de

Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter:
http://www.iosb.fraunhofer.de

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Fraunhofer-Institut Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB)
Institutsteil Angewandte Systemtechnik (AST)
Frau Elke Möller
Am Vogelherd 50
98693 Ilmenau
elke.moeller@iosb-ast.fraunhofer.de

Kennziffer: AST-2018-1 Bewerbungsfrist: 31.08.2018
counter-image