Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Wasseraufbereitung und Stofftrennung“ suchen wir zum 01.09.2018 eine/n Studentin/en für ein
Praktikum zum Thema "Anwendung der Membrandestillation zur Abscheidung flüchtiger Stoffe aus wässrigen Lösungen"

Was Sie erwartet
Am Fraunhofer ISE wird seit über 10 Jahren an der Entwicklung des Membrandestillationsprozesses gearbeitet, in welchem eine hochporöse, hydrophobe Membrane eine für Gase permeable Trennschicht zwischen zwei Fluidströmen definiert.

Dem MD Verfahren als innovative Variante einer thermischen Separation wird zunehmend ein hohes Potential für Trennaufgaben in verschiedensten Stoffsystemen zugeschieben. Das energieeffiziente MD Verfahren eignet sich im Vergleich zu üblichen Membranverfahren zur Behandlung hoch konzentrierter Lösungen und ermöglicht im Vergleich zu konventionellen Verdampfungsverfahren die Umsetzung hoher Leistungsdichten. Somit bietet sich der MD Prozess zur Integration in Wertstoffrückgewinnungsketten sowie für die Entwicklung von teilweise oder vollständig geschlossener Stoffkreisläufe an, welche in Zukunft aus ökologischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten weiter an Bedeutung gewinnen werden.

Ein besonders anspruchsvolles Anwendungsfeld für die MD ist die Abscheidung von flüchtigen Stoffen aus wässrigen Lösungen, da hier eine starke Abhängigkeit des Trennverhaltens von den Betriebsbedingungen, der Membran und der Modulbauweise besteht. Am praktischen Beispiel der Ammoniumabscheidung aus Wasser soll das Trennverhalten des MD Prozesses im Kontext der Abtrennung flüchtiger Stoffe sowohl praktisch als auch theoretisch näher untersucht werden. Im Rahmen einer studentischen Arbeit soll die Erst-Inbetriebnahme eines Kleinsystems zur Ammoniakentfernung begleitet werden. Parallel soll die chemische Beständigkeit von vorhandenen Membranproben bei unterschiedlichen Betriebsbedingungen (Temperaturen, Konzentrationen) getestet werden.

Ihre Aufgaben:

  • Einarbeitung in die Grundlagen der Membranverfahrenstechnik und vorhandenen Membrandestillations-Testsysteme
  • Unterstützung bei Inbetriebnahme eines neuen Membrandestillations-Testsystems Durchführung von Messungen, die Analyse und Dokumentation der Ergebnisse
  • Auswertung und Interpretation der Messergebnisse
  • sicherer Umgang mit Chemikalien
  • Bedienung und Überprüfung von Messmitteln und Analysengeräten

Was Sie mitbringen

  • Studium im naturwissenschaftlich / ingeniurwissenschaftlichen Gebiet
  • Spaß am praktischen und experimentellen Arbeiten im Team
  • Grundlagen auf dem Gebiet der Wärme- und Stoffübertragung
  • Erfahrung im Umgang mit Gefahrstoffen
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Selbständigkeit
  • gute MS Office-Kenntnisse
  • Englischkenntnisse von Vorteil
  • das Praktikum muss in der Studienordnung vorgeschrieben sein
Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
marjan.ebrahimi.basabi@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Marjan Ebrahimi Basabi, Tel.: +49 (0)761 45 88-53 69

Kennziffer: ISE-2018-253 Bewerbungsfrist:
counter-image