Masterarbeit (FH/Uni) - Geräteentwicklung für automatisierte Organ-on-a-Chip Systeme

Ausschreibung für die Fachrichtungen

  • Automatisierungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Kybernetik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Physik
  • Regelungstechnik

Was Sie mitbringen

  • Erfahrung im Umgang mit CAD-Konstruktionen oder in der Programmierung von Mikrokontrollern
  • Erste Erfahrungen im Aufbau von Prototypen oder Prüfständen bringen Sie aus Studium oder Praktika mit
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und/oder der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Motivation, Kreativität und selbstständiges Arbeiten
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Arbeitserfahrung in Bio-Laboren ist nicht zwingend erforderlich

Was Sie erwarten können

Organ-on-a-Chip Systeme werden beispielsweise in der Medikamentenentwicklung eingesetzt und sollen einerseits klinische Studien für Menschen noch sicherer machen und andererseits Tierversuche ersetzen. Dabei werden verschiedene, funktional stark vereinfachte Miniorgane in eine Mikrofluidik-Struktur positioniert und mit verschiedenen Substanzen in Verbindung gebracht. Die Reaktion der Organe kann anschließend beobachtet werden um eine Aussage darüber zu treffen, ob die Substanzen verträglich sind oder nicht.

Am Fraunhofer IPA wird derzeit ein neuartiges Analysegerät für solche Organ-on-a-Chip Systeme entwickelt. Ein erster Prototyp wurde bereits aufgebaut und getestet. Nun soll im Rahmen einer studentischen Abschlussarbeit das bestehende System bewertet und optimiert werden.
Da es sich dabei um die angewandte Forschung handelt, ist es sehr wünschenswert, dass Hardware- und/oder Softwareseitige Veränderungen direkt implementiert und getestet werden.

Nähere Informationen zum Projekt gerne im persönlichen Gespräch.

Zur Aufgabenstellung gehören:

  • Einarbeitung ins Thema Laborautomatisierung/Organ-on-a-Chip Systeme
  • Analyse der Aufgabenstellung
  • Definition der Problemstellung
  • Recherche von vorhandenen Lösungen
  • Ableitung von Lösungswegen und Auswahl favorisierter Konzepte
  • Auswahl und Entwicklung der notwendigen Komponenten
  • Realisierung des Versuchsstands
  • Verifizierung der getroffenen Annahmen
  • Durchführung von Versuchsreihen
  • Ergebnisdokumentation

Die Ausschreibung richtet sich an Studenten der technischen Fachrichtungen, insbesondere der Mechatronik oder der technischen Kybernetik, wobei für die Bearbeitung nicht zwingend Vorkenntnisse aus der Biologie erforderlich sind. Der Bewerber sollte Spaß an einer eigeninitiativen und experimentellen Tätigkeit haben.
Ein großer Fundus an Geräten und Lösungen sowie die erforderliche Laborinfrastruktur sind am Fraunhofer IPA vorhanden.

Die Bearbeitung erfolgt am Fraunhofer IPA. Die Dauer der Arbeit beträgt 4-6 Monate, kann jedoch an den jeweiligen Studiengang angepasst werden. Für die Dauer der Bearbeitung kann ein Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Dominik Kicherer
Tel.: 0711 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!

Kennziffer: IPA-2018-281 Bewerbungsfrist: -
counter-image