Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik bietet zum 15.09.2018 eine
Master-/ Bachelorarbeit zum Thema "Messtechnische Erfassung, Auswertung und Analyse der Betriebsparameter einer innovativen Entsalzungsanlage"

Nicht nur wegen des klimatischen Wandels wird Trinkwasser weltweit zunehmend knapp. Der Wasserbedarf steigt auch aufgrund der kontinuierlichen Zunahme der Weltbevölkerung permanent weiter. Längst steht in vielen Regionen der Welt nicht mehr genügend Trinkwasser aus natürlichen Ressourcen zur Verfügung, sodass der Trinkwassergewinnung insbesondere aus Meer- und Abwasser künftig eine immer wichtigere Rolle zufallen wird.

In einem Projekt am Fraunhofer IBP werden Konzepte untersucht, um mit möglichst geringem technischem und energetischem Aufwand Trinkwasser zu produzieren. Ein entsprechender Funktions-Prototyp wird dafür auf dem Freiland-Versuchsgelände in Holzkirchen aufgestellt.

In der hier ausgeschriebenen Abschlussarbeit sollen auf Basis eines zunächst zu entwerfenden Messkonzepts die Betriebs- und Funktionsparameter der Anlage messtechnisch erfasst, anschließend analysiert sowie daraus Optimierungspotenziale abgeleitet werden. Die Anlage ist hierfür zunächst in geeigneter Weise in Betrieb zu nehmen und über die Laufzeit zu betreuen. Die Bearbeitung dieses Themas erfolgt in enger Anbindung an das Projekt-Team, das jederzeit in allen Arbeitsphasen unterstützt.

Was Sie mitbringen

Vertiefte Kenntnisse der Bauphysik, insbesondere in den Bereichen Wärmeübertragung und Hygrothermik sowie eine Affinität zu Messtechnik werden vorausgesetzt. Weitergehende Kenntnisse in den Bereichen Thermodynamik und Wärmetechnik sind von Vorteil, ebenso Erfahrungen in Messtechnik und Datenanalyse. Der sichere Umgang mit gängigen Software-Systemen, wie Microsoft Excel ist Voraussetzung.

Was Sie erwarten können

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Freundliches Arbeitsumfeld
  • Möglichkeit, an interessanten Forschungsvorhaben teilzunehmen, um vorhandene Fähigkeiten weiter auszubauen
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Andreas Kaufmann, M.Eng.
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, Standort Holzkirchen
Fraunhoferstraße 10, 83626 Valley
Tel: 08024 643-240
andreas.kaufmann@ibp.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich online.

Kennziffer: IBP-2018-29H Bewerbungsfrist:
counter-image