WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Praktikant/in im Bereich Templatwerkstoffe

Das Fraunhofer Institut für Keramische Technologien und Systeme (IKTS) ist eines von 72 Instituten und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft in Deutschland mit rund 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Standorte in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen das größte Keramikforschungsinstitut Europas. Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickeln wir moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Darüber hinaus umfasst das Portfolio die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung.

Während Ihrer Beschäftigung am IKTS beschäftigen Sie sich mit dem Thema „Untersuchungen zur Eignung gedruckter, polymerer Template für die Herstellung offenzelliger Keramik“.

Das Replika-Verfahren wurde in den 1960er Jahren von Schwartzwalder und Somers zur Herstellung offenzelliger, poröser Keramiken entwickelt. Es basiert auf der Beschichtung offenzelliger Polymerschäume mit einer fließfähigen keramischen Suspension. Nach einen Trocknungsschritt zersetzt sich zunächst das polymer Template im Verlauf der Wärmebehandlung und das keramische Material versintert. Dadurch kann eine Replik der ursprünglichen Schaumstruktur aus Keramik hergestellt werden. Nach diesem Verfahren werden pro Jahr Millionen Schaumkeramikbauteile gefertigt, die vornehmlich als Metallschmelzenfilter Anwendung finden.
Die Vielzahl neuer 3D-Druckverfahren erlaubt die flexible Gestaltung und vergleichsweise kostengünstige Herstellung offenzelliger, polymerer Strukturen, die analog zum Schaumstoff als Templat für das Replika-Verfahren genutzt werden können.
Nicht alle Druckverfahren und ebenso die verwendeten Polymere eignen sich jedoch für den Einsatz als Templat.
Ziel der Arbeit ist die Auswahl, Charakterisierung und Bewertung geeigneter, polymerer Templatwerkstoffe hinsichtlich der Beschichtbarkeit mit keramischer Suspension und dem Wärmedehnungs- und Zersetzungsverhalten im Verlauf der Wärmebehandlung. 
Es sollen im Einzelnen die folgenden Arbeiten durchgeführt werden:

  • Recherche zu möglichen Druckverfahren und Templatwerkstoffen
  • Charakterisierung von Mustern 
  • Beschichtungsversuche mit verschiedenen keramischen Suspensionen
  • Untersuchung des thermischen Zersetzungsverhaltens bei der Pyrolyse

Das Thema kann auch im Rahmen einer Bachelor-/Diplom-/Masterarbeit bearbeitet werden.

Was Sie mitbringen

  • Studium Werkstoffwissenschaft oder Vergleichbares
  • Fähigkeit zum selbstständigen, experimentellen Arbeiten
  • Interesse an polymeren und keramischen Werkstoffen

Was Sie erwarten können

Wir bieten Ihnen ein spannendes und interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Verantwortung und Raum für Ihre Ideen. Sie sind Teil eines jungen und dynamischen Teams und haben die Möglichkeit, die strategische Weiterentwicklung des Fraunhofer IKTS aktiv zu begleiten.
Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gern:
Herr Dr.-Ing. A. Füssel
Tel.: 0351 2553-7714

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich noch heute über den Button "Bewerben".
Passt die Stelle nicht zu Ihrem Profil? Finden Sie weitere spannende Stellenangebote auf unserer Karriereseite https://www.ikts.fraunhofer.de/de/career.html.

Kennziffer: IKTS-2018-55-DD Bewerbungsfrist:
counter-image