HABEN SIE INTERESSE AN WELTRAUMFORSCHUNG? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB 01.12.2018 ODER SPÄTER EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Entwicklung innovativer Verfahren zur Radarabbildung von Weltraumobjekten und Demonstration mit TIRA-Daten (Schwerpunkt Autofokus)

Das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR in Wacht­berg bei Bonn untersucht Konzepte, Methoden und Systeme für elektromagnetische Sensoren, insbesondere im Bereich der Radartechnik und der Radiometrie. Das Institut ist hervorragend innerhalb der internationalen Forschungslandschaft vernetzt und bearbeitet zahlreiche multinationale Forschungsprojekte mit akademi­schen und industriellen Partnern. Das FHR als eines von 72 Instituten und Einrich­tungen der Fraunhofer-Gesellschaft ist mit ca. 330 Mitarbeitenden eines der führenden Radarforschungsinstitute in Europa.

In der Abteilung „Radar zur Weltraumbeobachtung“ (RWB) werden neuartige Radarverfahren und Technologien zur Bahngewinnung und bildgestützten Analyse von Weltraumobjekten untersucht und entwickelt. Zur experimentellen Unterstützung der Arbeiten betreibt die Abteilung das TIRA System, eines der weltweit leistungsfähigsten Großradarsysteme.

Für diese Abteilung suchen wir eine/einen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter in Vollzeit.

Sie arbeiten in einem multidisziplinären Team mit dem weltweit einzigartigen TIRA (Tracking and Imaging Radar) Großradarsystem. Ihre Hauptaufgabe ist die Entwicklung innovativer Verfahren zur Radarabbildung von Weltraumobjekten mit Schwerpunkt auf der Untersuchung angepasster Autofokussierungstechniken. Die erzielten Ergebnisse sollen in Forschungsberichten und Fachzeitschriften publiziert werden.

Was Sie mitbringen

  • Ein ausgezeichnetes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Elektrotechnik, Mathematik, Physik, Luft- und Raumfahrttechnik oder verwandten Gebieten mit Schwerpunkt Signalverarbeitung oder Astrophysik
  • Idealerweise gute Kenntnisse in Radarsignalverarbeitung und/oder Astrodynamik
  • Fortgeschrittene Programmierkenntnisse in MATLAB
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und/oder Englisch

Was Sie erwarten können

  • Ein modern ausgestattetes und kollegial geprägtes Arbeitsumfeld
  • Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch vielfältige Weiterbildungsmaßnahmen
  • Einen regelmäßigen Austausch mit Fachkollegen innerhalb und außerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Attraktive Rahmenbedingungen bei der größten Forschungsorganisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst für die Dauer von 2 Jahren befristet.
Die Stelle kann bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen auch in Teilzeit besetzt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Frau Dr. Delphine Cerutti-Maori
Telefon: +49 228 9435-290

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über die Online-Bewerbungsfunktion unseres Bewerbermanagementsystems.

Kennziffer: FHR-2018-49 Bewerbungsfrist: 20.10.2018
counter-image