Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Plasmatechnologie“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema "Entwicklung von dünnen funktionalen Dielektrika für kristalline Silicium-Solarzellen"

Was Sie erwartet
Wir forschen an neuartigen Konzepten für die Herstellung von Siliciumsolarzellen der nächsten Generation mit dem Ziel Stromgestehungskosten durch hohe Wirkungsgrade und geringe Prozesskosten zu reduzieren. Aktuell wird für die Herstellung von Silicium-Solarzellen fast ausschließlich p-dotiertes Silizium verwendet, daher wurden in den letzten Jahren am Fraunhofer ISE Konzepte entwickelt, welche für die industrielle Herstellung hocheffizienter Passivated Emitter and Rear Cell (PERC) Solarzellen (monokristallin, p-Typ Basis-Dotierung) geeignet sind. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist die Passivierung der Solarzellenvorder und -rückseite mit transparenten, dielektrischen Schichtsystemen, die neben der passivierenden Wirkung auch als optische Schicht aktiv sind. Die Abscheidung der funktionalen Schichtsysteme wird mit Plasma-angeregter chemischer Gasphasenabscheidung (PECVD) bei geringer Temperatur durchgeführt werden, damit eine nachgelagerte Strukturierung der abgeschiedenen PECVD-Schichten mit temperaturempfindlichen Inks im Lift-Off Verfahren möglich ist. In dieser Arbeit sollen PECVD-Prozesse entwickelt und in Herstellungsprozesse von insbondere PERC Zellen integriert werden. Wechselwirkungen zwischen der PECVD-Schicht und den vor- und nachgelagerten Prozessschritten (bspw. Galvanik) sollen evaluiert werden. Teile der Arbeit werden in enger Kooperation mit industriellen Partnern durchgeführt werden. Die technologische Umsetzung der Arbeit erfolgt in der Pilot-Linie (PV-TEC) am Fraunhofer ISE.

Ihre Aufgaben sind:
  • Weiterentwicklung von PECVD-Beschichtungsprozessen
  • Charakterisierung dielektrischer Schichten mittels optischer und elektrischer Messmethoden
  • Untersuchung der Wechselwirkungen mit vorherigen und nachfolgenden Prozesschritten in der Herstellung von Solarzellen
  • Evaluierung der Prozessstabilität und Reproduzierbarkeit
  • Eigenständiges Durchführen der Experimente

Was Sie mitbringen

  • Studium in einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang (Physik, Mikrosystemtechnik, Elektrotechnik, Materialwissenschaften)
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich Festkörper- und Solarzellenphysik sind hilfreich aber keine Voraussetzung
  • Teamfähigkeit
  • engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • MS-Office Kenntnisse
  • IT-Kentnisse wie z.B. Microcal Origin
  • Programmierkenntnisse von Vorteil
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind Voraussetzung
  • Deutschkenntnisse sind von Vorteil

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Dr. Marc Hofmann, Tel.: +49 (0)761 45 88-50 51

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
marc.hofmann@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einempdf-Dokument mit max. 10 MB)

Kennziffer: ISE-2018-367 Bewerbungsfrist:
counter-image