Sie möchten ein  interdisziplinäres Team führen, analytisch-sensorische Methoden und Messsysteme entwickeln und gemeinsam mit Partnern verschiedenster Branchen die sensorischen Eigenschaften von Produkten optimieren? Dann ist Das hier Ihre Chance.

WIR SUCHEN ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE/EINEN
STELLVERTRETENDE LEITERIN / STELLVERTRETENDER LEITER - ANALYTISCHE SENSORIK MIT DER MÖGLICHKEIT ZUR ENTWICKLUNG IN EINE LEITENDE FUNKTION IM "CAMPUS DER SINNE"

Die Forschungsabteilung Analytische Sensorik ist ein interdisziplinäres Team aus Chemikerinnen und Chemikern, Technologinnen und Technologen, Physiologinnen und Physiologen sowie Psychologinnen und Psychologen, und bewertet Lebensmittel sowie Bedarfs- und Gebrauchsgegenstände hinsichtlich ihrer sensorischen Eigenschaften, insbesondere Geruch und Geschmack. Die sensorischen Eigenschaften von Produkten werden dazu mittels Humansensorik und modernsten Methoden der chemischen und physikalischen Analytik charakterisiert. Rohstoffe sowie techno­logische, physikalische und chemische Prozesse, die zu (un-)erwünschten sensorischen Veränderungen führen, werden untersucht und optimiert. Unter anderem werden Störgerüche und Fehlaromen aufgeklärt und unangenehme Materialgerüche auf molekularer Basis charakterisiert. Die Forschungsabteilung verfügt über eine sehr gute infrastrukturelle Ausstattung.
Der »Campus der Sinne« (www.campus-der-sinne.fraunhofer.de) ist eine gemeinsame Initiative des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) und des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen (IIS) mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) als universitärem Partner. Der Campus der Sinne bietet Unternehmen eine Expertenbasis sowie Zugang zu Forschungs- und Entwicklungsprojekten beispielsweise im Bereich digitalisierter menschlicher Wahrnehmungsprozesse. Ihre fachliche Kompetenz im Bereich der chemischen Analytik, der Humansensorik oder chemischer Sensortechnologien ermöglicht es Ihnen, mit dem interdisziplinären Team des Campus der Sinne zu kooperieren, und Führungsverantwortung für Themenbereiche und Forschergruppen zu übernehmen.
Ihre Aufgaben sind:

  • die thematische Weiterentwicklung und die inhaltliche Ausrichtung der Abteilung sowie die Budgetplanung
  • die Personalführung und -entwicklung inkl. Umsetzung der mit den Mitarbeitenden entwickelten Zielvereinbarungen
  • die Entwicklung von Partnerschaften mit Stakeholdern unterschiedlicher Branchen
  • die Übernahme der Verantwortung für den reibungslosen Ablauf der Zusammenarbeit mit den Serviceabteilungen des Instituts, insbesondere Marketing, Verwaltung und Technische Dienste

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Chemie, Physik oder einer vergleich­baren Disziplin mit abgeschlossener Promotion.
  • Insbesondere begrüßen wir eine starke fachliche Kompetenz im Bereich der chemischen Analytik, der Humansensorik oder chemischer Sensortechnologien, hier vor allem im Bereich Frontend-Design bzw. in der Entwicklung chemisch-sensitiver Oberflächen.
  • Sie haben Erfahrung in der wissenschaftlichen und organisatorischen Leitung von interdisziplinären Teams.
  • Idealerweise haben Sie bereits Erfahrung in der Leitung komplexer Entwicklungsprojekte, welche Sie in verantwortlicher Position in der industriellen Forschung und Entwicklung nachweisen können.
  • Sie haben Spaß daran, an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft tätig zu sein.

Was Sie erwarten können

  • Wir bieten eine spannende Tätigkeit als stellvertretende Leiterin / stellvertretender Leiter eines engagierten Teams, mit der Möglichkeit einer perspektivischen Entwicklung in eine leitende Funktion im Rahmen der Initiative Campus der Sinne.
  • Sie arbeiten dabei nach dem Gleitzeitmodell und in einem Team, in dem sich erfahrene Expertinnen und Experten sowie hoch motivierte Nachwuchskräfte unterstützen und verstärken.
  • Darüber hinaus bestehen vielfältige Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Frau Prof. Dr. rer. nat. Andrea Büttner
Telefon: +49 8161 491-715

Kennziffer: IVV-2018-27 Bewerbungsfrist: 31.01.2019
counter-image