SIE HABEN FREUDE AN ABWECHSLUNGSREICHER TEAMARBEIT?
SIE HABEN EIN HOHES INTERESSE AN INNOVATIVEN ENERGIESPEICHER?
DANN SIND SIE BEI UNS RICHTIG! WIR SUCHEN SIE ALS
Doktorand/in im Bereich Festkörperbatterien

Das Fraunhofer Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS ist eines von 72 Instituten und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft in Deutschland mit rund 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Standorte in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen das größte Keramikforschungsinstitut Europas. Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickeln wir moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Darüber hinaus umfasst das Portfolio die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung.

Die Arbeitsgruppe "Zellkonzepte" beschäftigt sich mit der Entwicklung von neuartigen Festkörperbatterien. Dafür werden am IKTS im Rahmen eines BMBF-Projekts ionenleitende Materialien entwickelt, die Synthese skaliert und hinsichtlich ihrer Eignung als Elektrolyt in der Kathode bzw als ionenleitender Separator zwischen Anode und Kathode charakterisiert. Gesucht wird ein verantwortlicher Projektmitarbeiter für dieses Teilprojekt, wobei gleichzeitig die Möglichkeit zur Promotion gegeben wird.

Inhalt der Promotion ist es, Prozesse zu entwickeln um basierend auf den entwickelten Komponenten Festkörperbatterien aufzubauen, die sich durch eine erhöhte Energiedichte und Sicherheit auszeichnen. Dazu steht eine umfangreiche experimentelle Ausstattung in der Arbeitsgruppe zur Verfügung, wobei auch auf die Infrstruktur des Instituts zurückgegriffen werden kann. Durch tiefgehende Analytik sollen Schwachstellen in den Aufbaukonzepten analysiert sowie Alterungs- und Defektmechanismen aufgeklärt werden.

Es erwarten Sie folgende abwechslungsreiche Aufgabengebiete:

  • weitgehend selbstständige Planung und Durchführung experimenteller Untersuchungen im Rahmen der Entwicklung von Zellkonzepten für Festkörperbatterien,
  • elektrische und elektrochemische Charakterisierung von Komponenten und Zellen,
  • experimentelles Arbeiten unter Glove-Box-Bedingungen sowie mit Vakuumbeschichtungsprozessen,
  • Post-Mortem-Analyse zur Analyse von Alterungs- und Defektmechanismen sowie
  • Auswertung der Ergebnisse und deren Darstellung im Rahmen von Ergebnisberichten.

Was Sie mitbringen

Sie haben ihr Studium der Materialwissenschaft, Chemie, Physik oder vergleichbar erfolgreich abgeschlossen.

Zusätzlich runden folgende Kompetenzen und Fertigkeiten Ihr Profil ab:
  • gute Kentnisse im Bereich Festkörperchemie und gegebenenfalls im Bereich Elektrochemie,
  • Erfahrungen in der Charakterisierung ionenleitender Materialien,
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse sowie
  • Erfahrungen und Spaß an experimenteller Arbeit.

Ein überdurchschnittliches Maß an Engagement, verbunden mit Team- und Kommunikationsfähigkeit, Kreativität sowie eine zielstrebige, selbstständige und wissenschaftliche Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.

Was Sie erwarten können

Es erwartet Sie ein modernes und innovatives Arbeitsumfeld, moderne Ausstattung und Infrastruktur sowie ein hoch motiviertes Team von Kolleginnen und Kollegen. Durch die Mitarbeit an einem Forschungsvorhaben innerhalb eines großen wissenschaftlichen Clusters besteht die Möglichkeit der Teilnahme an Projekttreffen und der Präsentation der Ergebnisse.

Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern folgende Vorzüge:
  • Unterstützung im Bereich Kinderbetreuung sowie institutsnahe Kindertagesstätten,
  • Gleitzeit
  • individuelle Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten,
  • vielfältige Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Fringe Benefits (Rabatte über corporate benefits, Teilnahme am Jobticket) sowie
  • Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Vollzeitstelle mit halber Vergütung bietet 50% der Zeit für Ihre Promotion sowie 50% für die Mitarbeit in Forschungsprojekten als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gern:
Dr. Kristian Nikolowski
Tel.: +49 351 2553 7267

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich noch heute über den Button "Bewerben".

Passt die Stelle nicht zu Ihrem Profil? Finden Sie weitere spannende Stellenangebote auf unserer Karriereseite https://www.ikts.fraunhofer.de/de/career.html.

Kennziffer: IKTS-2018-75-DD Bewerbungsfrist:
counter-image