Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising sucht für die Abteilung Verfahrensentwicklung Polymer-Recycling zum nächstmöglichen Termin eine/-n
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter für den Bereich Kunststoffrecycling

Die Abteilung "Verfahrensentwicklung Polymer-Recycling" am Fraunhofer IVV beschäftigt sich mit der Rückgewinnung von Wertstoffen aus kunststoffhaltigen Abfällen. Entwicklungsziel sind industrielle Verfahren, die mit hervorragender Reinigungseffizienz unter wirtschaftlichen Rahmenbedingungen saubere Kunststoff-Recyclate und/oder metallische Wertstoffe produzieren. Die Verfahrensentwicklung erfolgt mit dem mehrstufigen Scale-up vom Labor- bis zum technischen Maßstab. Entwicklungsbegleitend werden vielfältige spurenanalytische Methoden eingesetzt.
Um die Nachhaltigkeit moderner Kunststoff-Verpackungen zu verbessern, bearbeiten wir aktuell Recyclingprojekte im industriellen und öffentlichen Auftrag.
Wir suchen Sie für den Ausbau dieses Bereiches und die Mitarbeit an laufenden Projekten, insbesondere zum hochwertigen Wiedereinsatz der polymeren Rohstoffe. Die Entwicklungsarbeiten erfolgen an der Schnittstelle zwischen Labor- und (klein-)technischem Maßstab. Dabei erfolgt die selbstständige Durchführung spurenanalytischer Produktcharakterisierung begleitend zu den verfahrenstechnischen Prozessoptimierungen.

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium  in Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik oder in einem vergleichbaren Studiengang
  • Kompetenz und Erfahrung im Kunststoff-Recycling, insbesondere im Hinblick auf Kunststoffabfällen aus Lebensmittel-Verpackungen
  • Erfahrung in der analytischen Bewertung von technischen Optimierungsschritten und im Upscaling von Labor-Pilotanlagen
  • Zu Ihren persönlichen Stärken zählen wissenschaftliches Arbeiten und großes Interesse, neue Forschungsfelder im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenarbeit zu erschließen.
  • Sie besitzen zudem die Fähigkeit, sich schnell und mit eigenen Ideen in neue Problemstellungen einzuarbeiten.
  • Ein wissenschaftlicher Anspruch bei der Auswertung, Dokumentation und Präsentation von Ergebnissen ist für Sie ebenso selbstverständlich wie die Arbeit in einem Projektteam.
  • Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft sowie gute deutsche und englische Sprachkenntnisse

Was Sie erwarten können

  • Verantwortung bei der Bearbeitung und nachfolgend auch bei der selbstständigen Akquise und Projektleitung neuer internationaler Projekte
  • Betreuung von labortechnischen Mitarbeitenden und studentischen Abschlussarbeiten (BA und Master) in diesem Themenbereich
  • Ein abwechslungsreiches, kreatives und interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einem innovationsorientierten Institut der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Eine persönliche, lösungsorientierte Arbeitsatmosphäre und individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung
  • Einen Arbeitsplatz nach dem Gleitzeitmodell in einem Team, in dem sich erfahrene Experten und junge, hoch motivierte Nachwuchskräfte unterstützen und verstärken
  • Darüber hinaus bestehen vielfältige Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
 
Herr Dr. rer. nat.  Andreas Mäurer
Telefon: +49 8161 491-330

Kennziffer: IVV-2019-3 Bewerbungsfrist: 28.02.2019
counter-image