Schnelle Messtechnik und Hydrodynamik sind Ihr Thema? Das Fraunhofer Institut Chemische Technologie ICT in Pfinztal bei Karlsruhe bietet Ihnen ab sofort eine spannende Tätigkeit als:
Doktorandin / Doktoranden im Bereich der Leistungscharakterisierung Energetischer Materialien

Fraunhofer ist einer der Top-Arbeitgeber in Deutschland. Das Fraunhofer ICT mit seinen über 500 Mitarbeitern bearbeitet seit vielen Jahren Forschungsprojekte im Bereich der Treib- und Explosivstoffe. Dabei bieten wir engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und viel Gestaltungsspielraum. Dazu gehört u.a. die experimentelle Charakterisierung von Leistungs- und Sicherheitseigenschaften von Sprengstoffen und Treibladungspulvern mittels schneller Messtechnik zur Erfassung von z.B. Drücken bis 50 GPa oder Geschwindigkeiten von bis zu mehreren Kilometern pro Sekunde.
In unserer Projektgruppe „Innenballistik und Detonik“ werden aktuell laserbasierte Methoden und Versuchsaufbauten entwickelt, um grundlegende Leistungsparameter von energetischen Materialien mit möglichst geringer Probenmasse bestimmen zu können. Dies verspricht eine Reduktion der Entwicklungskosten und erhöht gleichzeitig die Sicherheit während des Entwicklungsprozesses.

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind im Einzelnen:

  • Durchführung von Versuchen mit verschiedenen energetischen Materialien in den Versuchsaufbauten
  • Implementierung der Verfahren zur Datenauswertung
  • Thermodynamische Simulationen der Leistungsparameter und hydrodynamische Simulation der Messungen
  • Realisierung einer Charakterisierungskette von mg bis kg-Maßstab
  • Publikation und Präsentation von Forschungsergebnissen im internationalen Umfeld

Was Sie mitbringen

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, z.B. der Physik, Physikalischen Ingenieurswissenschaft, Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Kenntnisse im Bereich Messtechnik, Programmierung und Strömungsmechanik sind von Vorteil
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungssicheres Deutsch und gute Englischkenntnisse (Wort und Schrift)
  • Zuverlässigkeit und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten

Was Sie erwarten können

  • Eine hervorragende technische Ausstattung und Infrastruktur
  • Raum für eigenverantwortliches Arbeiten und kreatives Mitgestalten
  • Enge Kontakte zur Industrie und zu öffentlichen Auftraggebern
  • Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch Weiterbildungsmaßnahmen
Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Dr. Sebastian Wurster
Tel.: 721 / 4640-209

Fraunhofer Institut für Chemische Technologie
Claudia Biedermann
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 7
76327 Pfinztal

Kennziffer: ICT-2019-1 Bewerbungsfrist:
counter-image