HISTOLOGIE IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB DEM 01.07.2019 EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH DER TOXIKOPATHOLOGIE ALS
Medizinisch-technische Assistentin / Medizinisch-technischer-Assistent

Das Fraunhofer ITEM bietet seit über 30 Jahren erfolgreich Auftragsforschung rund um die Gesundheit des Menschen an. Einen Schwerpunkt bildet die Atemwegsforschung. Die am Institut vorhandene Expertise ist in acht Bereiche gebündelt: Toxikologische Prüfung; Präklinische Pharmakologie; Frühe klinische Prüfung; Registrierung und Risikobewertung; Umwelt-, Arbeits- und Verbraucherschutz; Herstellung von Biopharmaka für die klinische Forschung; Translationale Medizintechnik; und personalisierte Tumortherapie. Unser breites Spektrum an Kompetenzen ermöglicht es uns, Komplettlösungen anzubieten – von der Idee bis hin zum sicheren Produkt.

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossene Ausbildung zur Medizinisch-technischen Assistentin / zum Medizinisch-technischen Assistenten (MTA) oder zur Veterinärmedizinisch-technischen Assistentin / zum Veterinärmedizinisch-technischen Assistenten (VMTA) – alternativ eine vergleichbare Ausbildung
  • manuelle Geschicklichkeit und technisches Verständnis
  • selbständige Beherrschung von Labormethoden (Histologie, Immunhistochemie)
  • grundlegende Kenntnisse im Umgang mit MS-Office (Word, Excel)
  • gute Englischkenntnisse
  • Fähigkeit zur selbständigen Erarbeitung von Standardarbeitsanweisungen und der Aufbau von neuen Labormethoden
  • Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
  • Wünschenswert sind Erfahrungen in der Bearbeitung von Material von Labortieren und Erfahrungen in der In-situ-Hybridisierung

Was Sie erwarten können

Wenn Sie bereits erste Berufserfahrung gesammelt haben oder als motivierte Berufsanfängerin / motivierter Berufsanfänger einen Einstieg in ein ausbaufähiges Arbeitsfeld suchen, erwarten Sie u.a. folgende Aufgaben:
  • Durchführung von histologischen Techniken in einem GLP-Labor
  • Anwendung und Weiterentwicklung von immunhistochemischen Methoden in unseren Forschungsprojekten

Wir bieten Ihnen:


  • Eine gründliche Einarbeitung, insbesondere im Hinblick auf die benötigten speziellen Kenntnisse aus den Bereichen Histologie, Immunhistochemie und Toxikopathologie
  • Die Mitarbeit an interessanten Fragestellungen in einem motivierten Team mit interdisziplinärem Umfeld in einer der renommiertesten Forschungsorganisationen Deutschlands
  • Die Teilnahme an interessanten Fortbildungsveranstaltungen
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: 

Priv. Doz. Dr. med. vet. Susanne Rittinghausen Tel.: +49(0) 511 5350 310

Kennziffer: ITEM-2019-9 Bewerbungsfrist: 15.04.2019
counter-image