WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB 01.06.2019 ODER SPÄTER EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter zum Thema "Signalverarbeitung auf Basis komplexer Radardaten aus Mehrkanalsystemen"

Das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR in Wacht­berg bei Bonn untersucht Konzepte, Methoden und Systeme für elektromagnetische Sensoren, insbesondere im Bereich der Radartechnik und der Radiometrie. Das Institut ist hervorragend innerhalb der internationalen Forschungslandschaft vernetzt und bearbeitet zahlreiche multinationale Forschungsprojekte mit akademi­schen und industriellen Partnern. Das FHR als eines von 72 Instituten und Einrich­tungen der Fraunhofer-Gesellschaft ist mit ca. 330 Mitarbeitenden eines der führenden Radarforschungsinstitute in Europa.

In der Abteilung für Integrierte Schaltungen und Sensorsysteme (ISS) werden hochintegrierte Radarsensoren entwickelt. Auf dieser Basis entstehen ganze Radarsysteme die zur 3D-Abbildung, Umgebungserfassung und Materialcharakterisierung eingesetzt werden können. Die dafür notwendigen Algorithmen werden im Team 3D-Sensorsysteme entwickelt.

Für die Bearbeitung eines öffentlich geförderten Projektes suchen wir für diese Abteilung eine/einen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter in Vollzeit,

die/der die Signalanalyse und Verarbeitung auf Basis räumlich verteilter Radarmodule bearbeitet. Dies kann Korrelations- und Eigenwertanalysen oder auch die Entwicklung von Trackingalgorithmen umfassen. Hauptanwendungsbereich ist dabei die Extraktion von Vitalparametern und die darauf aufbauende Detektion und Lokalisation verschütteter Personen. 

Was Sie mitbringen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Elektrotechnik (Schwerpunkt Nachrichtentechnik), Physik, Mathematik oder Informatik
  • Gute mathematische Fähigkeiten
  • Fundierte Kenntnisse in der Signalverarbeitung, idealerweise auch in der Radarsignalverarbeitung
  • Erfahrungen in der Programmierung mit MATLAB, Python oder einer vergleichbaren Programmiersprache
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sie sind engagiert, belastbar, begeisterungsfähig und in der Lage, komplexe Aufgabenstellungen je nach Anforderung sowohl eigenständig als auch in Teamarbeit zu bewältigen
  • Sie sind wissenschaftlich ambitioniert, streben eine Promotion an oder haben bereits im Bereich Radarsignalverarbeitung promoviert
  • Sie streben projektbezogene Arbeit im Team mit klarem Anwendungsbezug an

Was Sie erwarten können

  • Ein modern ausgestattetes und kollegiales Umfeld
  • Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch vielfältige Weiterbildungsmaßnahmen und einen regemäßigen Austausch mit Fachkollegen innerhalb und außerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft sowie umfangreichen Publikationsmöglichkeiten
  • Spannende fachliche Arbeit in einem gut vernetzten Umfeld von Wissenschaftspartnern, Anwendern und Industrie
  • Eigenständige Arbeitsweise innerhalb des Teams mit Möglichkeit zur Initiierung eigener wissenschaftlicher Projekte
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die Stelle kann bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen auch in Teilzeit besetzt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Dr. Reinhold Herschel
Tel. +49 228 9435-582

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über die Online-Bewerbungsfunktion unseres Bewerbermanagementsystems.

Kennziffer: FHR-2019-20 Bewerbungsfrist:
counter-image