SIE VERBINDEN IHRE WISSENSCHAFTLICHE ARBEITSWEISE GERN MIT ANWENDUNGSNAHEN AUFGABEN? SIE WOLLEN IN EINEM INNOVATIVEN Forschungs- und EntwicklungsuMFELD durchstarten und mit uns die Zukunft erfinden?

DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PHOTONISCHE MIKROSYSTEME IPMS IN DRESDEN ARBEITET AN NANOELEKTRONISCHEN, MECHANISCHEN UND OPTISCHEN KOMPONENTEN UND IHRER INTEGRATION IN KLEINSTE „INTELLIGENTE" BAUELEMENTE UND SYSTEME.
Zur Erweiterung unseres Engineering Teams suchen wir eine/einen:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter für die Technologieentwicklung und Prozessintegration MEMS

Wir sind kreativ, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Wir erfinden Zukunft. In dieser Position arbeiten Sie in einem Projektteam, in dem innovative technologische Lösungen z.B. für Scannerspiegel oder innovative Mikrooptik auf Basis der Mikrosystemtechnik entwickelt und erforscht werden.

Ihre Aufgaben umfassen

  • Die integrative Betreuung bestehender Technologien sowie die eigenverantwortliche Entwicklung von komplexen Prozessabläufen für neue Produkte
  • Verantwortung für die Planung, Betreuung der Lose und Auswertung der Prozessergebnisse
  • Unterstützung bei der Akquise und Betreuung von Kunden
  • Präsentation und Publikation der Ergebnisse

Was Sie mitbringen

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise mit Schwerpunkt Mikrosystemtechnik
  • Erfahrung mit Prozessen und Technologien auf dem Gebiet sind von Vorteil
  • Eine selbstständig und engagierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, verbunden mit guten Deutsch- und Englischkenntnissen
  • Begeisterung für neue Themen und innovative Lösungen

Was Sie erwarten können

Freuen Sie sich auf eine ebenso anspruchsvolle wie abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochprofessionellen, inspirierenden und natürlich auch kollegialen Umfeld, das höchsten wissenschaftlichen Standards folgt. Treffen Sie auf ein großes Netzwerk von Expertinnen und Experten sowie auf eine hervorragende industrienahe Forschungs- und Entwicklungsinfrastruktur. Wir geben Ihnen Gestaltungsfreiraum und unterstützen Sie durch flexible Arbeitszeiten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Zudem fördern wir Ihre Entwicklung durch gezielte Maßnahmen und Programme.

Ihre Karriere: anspruchsvoll, abwechslungsreich und mit besten persönlichen Entwicklungschancen.
Ihr Umfeld: hochprofessionell und inspirierend.
Ihr neuer Arbeitgeber:
die Fraunhofer Gesellschaft mit weltweit mehr als 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Ihre Zukunftsadresse: Fraunhofer IPMS.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Dr. Christiane Kaden
Tel.: +49 (0)351/8823-305

Kennziffer: IPMS-2019-59 Bewerbungsfrist:
counter-image