WISSENSCHAFT UND WIRTSCHAFT IN EINEM JOB. GEHT NICHT. DOCH.
FINDEN SIE ES HERAUS BEI FRAUNHOFER.
Data Scientist mit Schwerpunkt Machine Learning / Soft Computing

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2018 im Trendence-Absolventenbarometer in der Kategorie Forschung als »TOP 1 Arbeitgeber Deutschland« ausgezeichnet.

Am Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln mehr als 280 Mitarbeitende individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unsere Fördergeber und Kunden aus der Wirtschaft. Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Multimedia Content Analytics, Information Integration und Unternehmensmodellierung und -analyse sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeiten.

Als Data Scientist werden Sie im Geschäftsfeld Cognitive Business Optimization des Fraunhofer IAIS an der Erforschung und Implementierung innovativer Hybrid-Ansätze zur Künstlichen Intelligenz arbeiten. Dabei kombinieren wir statistisches Maschinelles Lernen, wissensgetriebene Analysen und Simulationen miteinander. Sie werden Ihre Kenntnisse in Machine Learning und Artificial Intelligence maßgeblich einbringen und Ihr in der Forschung gewonnenes Know-how in Projekten mit Kunden aus der Wirtschaft umsetzen.

Für den weiteren Ausbau unserer Kompetenzen in diesem Geschäftsfeld brauchen wir Ihre tatkräftige Unterstützung.

Ihre konkreten Aufgaben sind:

  • Konzeption, Entwicklung und Umsetzung neuartiger, hybrider KI-Methoden, z. B. zur Prozessoptimierung, Verhaltens-, Text- oder Zeitreihenanalyse
  • Konzeption und Umsetzung entsprechender Softwaresysteme in wissenschaftlichen und kommerziellen Anwendungen nach individuellen Kundenanforderungen und Einsatzzwecken
  • Mitarbeit an der Einwerbung von Industrieprojekten sowie wissenschaftlichen Drittmittelprojekten

Was Sie mitbringen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, gerne auch mit Promotion) in Informatik oder einem verwandten Fachgebiet (Computerlinguistik, Mathematik, Physik etc.) mit überdurchschnittlichem Abschluss
  • Sie sind sehr gut vertraut mit mathematischen Methoden der Datenanalyse
  • Bereitschaft, wirtschafts- und praxisnahe Forschungsprojekte engagiert und eigenverantwortlich im Team durchzuführen
  • Praktische sowie akademische Erfahrung mit neuronalen Methoden des Maschinellen Lernens und/oder mit Methoden der stochastischen Optimierung von Soft Computing (z. B. Fuzzylogik und Metaheuristische Algorithmen)
  • Praktische Erfahrung in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Prozessoptimierung, Textmining, Anomalie-Erkennung oder Verhaltens-/Zeitreihenanalyse
  • Sehr gute Programmierkenntnisse in Python sowie NumPy/SciPy sind unerlässlich
  • Idealerweise Erfahrung mit TensorFlow oder Torch sowie mit NoSQL-Datenbanken
  • Routine im Umgang mit agilen Methoden der Softwareentwicklung wie Scrum, TDD & Continuous Integration und mit Code-Verwaltung (z. B. mittels Git) ist wünschenswert
  • Sie beherrschen Deutsch und Englisch verhandlungssicher in Wort und Schrift
  • Sie arbeiten gerne im Team und sind in der Lage, Arbeitsergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form in überzeugender Weise zu präsentieren

Was Sie erwarten können

  • Wir bieten Ihnen eine angenehme Arbeitsatmosphäre und eine einzigartige Arbeitsumgebung, die aktuelle Forschungsarbeiten mit wirtschaftlicher Relevanz in einmaliger Weise verbindet.
  • Sie schaffen die Grundlage für innovative kognitive Technologien, indem Sie intelligente Anwendungen konzipieren und umsetzen und so aktiv die Zukunft mitgestalten.
  • Sie haben die Möglichkeit, Projektleitungs- und Führungsaufgaben zu übernehmen.
  • In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein.
  • Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das.
  • Sie arbeiten an unserem Institut an der Spitze der angewandten Forschung in KI und Machine Learning.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Ulrich Nütten
Abteilungsleiter Media Engineering
Telefon +49 2241 14-2915

Kennziffer: IAIS-2019-26 Bewerbungsfrist:
counter-image