WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB 01.06.2019 ODER SPÄTER EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Studentische Hilfskraft (w/m) / Praxisprojekt / Bachelor- oder Masterarbeit im Projekt KORSIKA (Konfigurierbares Radar für Schulungsaufgaben im Ka-Band)

Das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR in Wacht­berg bei Bonn untersucht Konzepte, Methoden und Systeme für elektromagnetische Sensoren, insbesondere im Bereich der Radartechnik und der Radiometrie. Das Institut bearbeitet zurzeit zahlreiche multinationale Forschungsprojekte mit akademischen und industriellen Partnern und ist hervorragend innerhalb der internationalen Forschungslandschaft vernetzt. Das FHR als eines von 72 Instituten und Einrich­tungen der Fraunhofer-Gesellschaft ist mit ca. 330 Mitarbeitenden eines der führenden Radarforschungsinstitute in Europa.

In Zusammenarbeit mit Hochschulen hat die Abteilung "Array-gestützte Radarbildgebung" (ARB) das Radarsystem KORSIKA entwickelt. Anhand von KORSIKA können Studenten tief gehendes Wissen aus den Bereichen Radartechnik, Hardware und Signalverarbeitung erlernen. Das System wird außerdem innerhalb der Abteilung ARB als Experimentalplattform zur Aufnahme realer Radardaten für aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen genutzt und muss daher kontinuierlich verbessert werden, um den stetig wachsenden technologischen Anforderungen gerecht zu werden. Um genaue und präzise Messungen von Dopplerfrequenzen erzielen zu können, müssen in einem zukünftigen Ausbauschritt die Kohärenzeigenschaften des Systems maßgeblich verbessert werden. Hierzu sollen bestehende PLL-basierte Lokaloszillator‑Schaltungen zunächst analysiert und in einem weiteren Schritt neu aufgebaut werden.

Für diese Abteilung suchen wir ab 01.06.2019 oder später eine

studentische Hilfskraft (m/w) in Voll- oder Teilzeit.

Die Aufgaben bieten einen spannenden Einblick in alle Bereiche eines Radarsystems und in die aktuellen Herausforderungen der Hochfrequenztechnik und Radarsignalgenerierung. Neben den eigentlichen Aufgaben im Bereich der Hardwareoptimierung und -entwicklung werden die Grundlagen eines Puls- und FMCW-Radars vermittelt.
Zu den Tätigkeiten gehören folgende Aufgaben:

  • Einarbeitung in die Grundlagen (PLL, Oszillatoren, Frequenzmultiplizierer)
  • Optimierung bestehender PLL Schaltungen
  • Integration bestehender Teilschaltungen in ein Leiterplattendesign mit Altium Designer
  • Charakterisierung der Gesamtschaltung mittels Phasenrauschmessungen und Spektralanalyse
  • Testen der entwickelten Schaltungen in Feldversuchen

Was Sie mitbringen

  • Immatrikulation an einer Hochschule im Bereich Elektrotechnik, Informatik, Mechatronik, Physik oder vergleichbar
  • Grundkenntnisse der Signalerzeugung (Oszillatoren, PLLs, digitale Signalerzeugung)
  • Kenntnisse der Hochfrequenztechnik von Vorteil
  • Kenntnisse im Schaltungsdesign von Vorteil (Altium Designer)
  • Hohes Interesse an der Einarbeitung in radarspezifische Problemstellungen
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Messgeräten (Spektrumanalysator, Oszilloskop)
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Was Sie erwarten können

  • Ein modern ausgestattetes und kollegial geprägtes Arbeitsumfeld
  • Attraktive Rahmenbedingungen bei einer der größten Forschungsorganisationen für anwendungsorientierte Forschung in Europa
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst für die Dauer von 6-12 Monate befristet.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Herr Michael Krist
Tel. +49 228 9435-758

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über die Online-Bewerbungsfunktion unseres Bewerbermanagementsystems.

Kennziffer: FHR-2019-28 Bewerbungsfrist:
counter-image