LASER-MATERIALBEARBEITUNG IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EIN SPANNENDES
PFLICHTPRAKTIKUM – Regelungstechnik in der Laser-Materialbearbeitung

Das Fraunhofer IPK in Berlin ist in der angewandten Forschung und Entwicklung für die gesamte Bandbreite industrieller Aufgaben aktiv. Diese reichen von der Produktentwicklung bis hin zur Gestaltung von Fabrikbetrieben.

In unterschiedlichen Forschungsprojekten entwickelt das Fraunhofer IPK zusammen mit Industriepartnern das Verfahren des Laser-Pulver-Auftragschweißens weiter und macht es so fit für die industrielle Anwendung. Im sogenannten 3D-Druck können bestehende Bauteile modifiziert, repariert oder komplett neu aufgebaut werden. Hierzu wird ein pulverförmiger Zusatzwerkstoff mittels Laserstrahl auf ein bestehendes Bauteil aufgeschweißt.

Ziele aktueller Untersuchungen sind hierbei Verbesserungen im Bereich der Vorhersagbarkeit und Reproduzierbarkeit des Fertigungsprozesses. Einsatzgebiete finden sich in der Luft- und Raumfahrttechnik, im Werkzeug- und Formenbau, im Automobilbau sowie im Offshore-Bereich. Dies beinhaltet neben der Bedienung der Anlage auch messtechnische Untersuchungen der gefertigten Bauteile. Dazu suchen wir motivierte Studentinnen und Studenten, die ihr Wissen im Bereich Fertigungstechnik erweitern und praktische Erfahrung in einem wissenschaftlichen Umfeld sammeln wollen.

Zur Unterstützung der Forschungstätigkeit suchen wir ab sofort eine Praktikantin/einen Praktikanten in Vollzeit.


Was Sie mitbringen

  • Informatik oder ingenieurwissenschaftliches Studium
  • In der Prüfungsordnung vorgeschriebenes Pflichtpraktikum
  • Länge des Praktikums beträgt mindestens 3 Monate
  • Ausgeprägtes Technikverständnis
  • Selbständige, sorgfältige und engagierte Arbeitsweise
  • Programmierkenntnisse sind für Sie selbstverständlich

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit in industrienahen Forschungsprojekten
  • Einblicke in die Herausforderungen des industriellen 3D-Drucks
  • Angenehmes Arbeitsumfeld in einem interdisziplinären Team aus Wissenschaftlern
  • Recherche und Aufbereitung von Forschungsinhalten
  • Dokumentation und Visualisierung von Projektergebnissen
  • Eigenverantwortliches Arbeiten im Bereich der Regelungstechnik und Sensorik

Bei sehr guter Leistung wird eine weiterführende Zusammenarbeit als studentische Hilfskraft (m/w) angestrebt.
Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.
Die Dauer des Praktikums richtet sich nach den Vorgaben Ihrer Hochschule.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

M. Sc.
Christian Brunner-Schwer
Tel.: +49 30 3 90 06-399
E-Mail: Christian.brunner-schwer@ipk.fraunhofer.de

Bewerben Sie sich jetzt online -
mit Anschreiben, Lebenslauf und Studienverlaufsplan!


Kennziffer: IPK-PRAK-2019-19 Bewerbungsfrist:
counter-image