GLEICHZEITIG STUDIEREN UND BERUFSERFAHRUNG SAMMELN GEHT NICHT? DOCH.

Am Standort Cottbus arbeiten wir im Institutsteil »Integrated Silicon Systems« an monolithisch (d.h. aus einem Stück bestehend) integrierten Aktor- und Sensorsystemen sowie an Terahertz-Mikromodulen und -Applikationen für die Informations-, Kommunikations-, Automobil- und Medizintechnik.

WIR BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE Tätigkeit ALS:
Studentische Hilfskraft im Bereich Elektroingenieurwesen für Schaltungensentwurf, -simulation und -aufbau

NED-Aktoren ermöglichen Designs von aktiven Mikrosystemen, die mit herkömmlichen elektrostatischen Mikroaktoren nicht realisierbar sind. Eine gesteuerte, aktiv veränderbare Krümmung von Mikrobalken und -platten war bisher nur den thermomechanischen oder piezoelektrischen Aktoren vorbehalten. Mit NED-Aktoren werden nun auch elektrostatisch krümmbare Biegewandler möglich, die nach dem BimorphPrinzip arbeiten. Mit entscheidenden Vorteilen: Denn elektrostatische Aktoren können mit reinen CMOS-Prozessen hergestellt werden, sind konform zur RoHS-Verordnung der EU und verfügen über einen hohen Dynamikbereich.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Entwurf und Implementierung einfacher elektronischer Schaltungen für die Ansteuerung und Charakterisierung von NED-basierten Systemen
  • Unterstützung beim Aufbau komplexer High-End-Elektronikschaltungen
  • Charakterisierung der implementierten elektronischen Schaltungen
  • Bestellung und Prüfung von elektrischen und elektronischen Komponenten
  • Verschiedene andere unterstützende Tätigkeiten (z.B. Literaturrecherche, Aufbau von Gehäusen für die elektronischen Systeme)

Was Sie mitbringen:

  • Studium der Elektrotechnik oder Physik bzw. aus dem Bereich der Ingenieur- oder Naturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Systemintegration oder ähnliche Fachrichtung
  • Grundlegende Erfahrung im Schaltungsdesign
  • Kreativität, eigenverantwortliche Arbeit und strukturiertes Vorgehen sowie Interesse am fachübergreifenden Arbeiten und inhaltlich anspruchsvollen Themen
  • Spaß an der Praxis, Neugier und Interesse für neue Technologien
  • Englisch ist Pflicht, Deutschkenntnisse sind von Vorteil

Sie sind geschickt, können sich gut konzentrieren, arbeiten koordiniert und haben eine ruhige Hand? Dann sollten wir uns schnellstmöglich kennen lernen!


Ihre Vorteile:

Wir bieten Ihnen eine spannende Aufgabe und wertvolle Einblicke in die Methoden und Vorgehensweisen eines modernen High-Tech-Forschungsinstituts. Auf Sie wartet ein motiviertes und dynamisches Team in einer sehr gut ausgestatteten Forschungs- und Entwicklungslandschaft. Zudem bieten wir Ihnen Anknüpfungspunkte im Rahmen Ihres Studiums oder Ihres Berufseinstiegs, z.B. ein Thema für Ihre Abschlussarbeit oder der Beginn Ihrer Karriere am Fraunhofer IPMS.  Wir unterstützen Sie dabei!

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Das Fraunhofer IPMS arbeitet an nanoelektronischen, mechanischen und optischen Komponenten und ihrer Integration in winzigste, »intelligente« Bauelemente und Systeme.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gern:
Herr Shashank
Tel.: +49 (0) 355 69-4407

Kennziffer: IPMS-2019-78 Bewerbungsfrist:
counter-image