Anlagen - und Prozessentwicklung im Bereich 3D-Druck - Praktikum

Ausschreibung für alle Fachrichtungen

  • Automatisierungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Regelungstechnik
  • Technologiemanagement
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Was Sie mitbringen

  • Erfahrung in experimentellem Vorgehen
  • Vorwissen im Bereich additiver Fertigungsverfahren & Kunststofftechnik
  • Vorwissen im Bereich CAD vorteilhaft
  • Sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise
  • Technisches Verständnis

Was Sie erwarten können

Das Fraunhofer IPA besitzt umfassende Kompetenzen im Bereich der additiven Fertigung. Die Forschungsschwerpunkte liegen in der Anlagen- und Prozessentwicklung additiver Fertigungsverfahren innerhalb von interdisziplinären Forschungsprojekten. In diesem Zusammenhang werden Verfahren mittels eigens entwickelter Versuchsstände entwickelt, Materialien qualifiziert und neue Anwendungen analysiert.

Die Aufgaben innerhalb des Praktikums können je nach Interesse folgende Aspekte umfassen:

  • Anpassung von Versuchsständen im Bereich der Konstruktion, Elektronik oder Software
  • Eigenständige Durchführung sowie Dokumentation von Druckversuchen und Materialqualifikation
  • Analyse der erzeugten Druckmuster/Bauteile & Prozessoptimierung auf Basis der Ergebnisse
  • Begleitende Literaturrecherche

Wir erwarten sicheres analytisches sowie selbstständiges Arbeiten. Die Arbeit erfolgt im Team mit Mitarbeitern, die bei Fragen jederzeit Hilfestellung geben können.
Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Kennziffer: IPA-2019-194 Bewerbungsfrist: -
counter-image