WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM RAHMEN EINES
Praktikum (mit ggf. Studienarbeit) im Bereich Laser-Draht-Auftragschweißen (LDA)

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. In der Gruppe Laser-Draht-Auftragschweißen wurden die koaxial Bearbeitungsköpfe COAXwire und COAXwiremini entwickelt. Diese gilt es hinsichtlich Prozessstabilität und -effizienz kontinuierlich zu verbessern und zu evaluieren. Dies schließt die Peripherie (Drahtfördersystem, Schutzgaskammer, Sensoren, etc.) mit ein. Der LDA-Prozess ist ein materialspezifischer Prozess. Die Erweiterung der Prozessgrenzen um neue Werkstoffe ist ein weiterer Gegenstand von Forschungsaktivitäten.

In der Arbeitsgruppe LDA suchen wir ab September Unterstützung durch eine/n Praktikanten. Angestrebt ist eine langfristige Zusammenarbeit, die durch eine Abschluss-/Belegarbeit gern ergänzt werden kann.

Was Sie mitbringen

  • Technischer Studiengang Maschinenbau, Mechatronik, Automatisierungs- oder Verfahrenstechnik
  • Kenntnisse CNC-Maschinen/Roboter Bedienung/Programmierung erforderlich, Erfahrung wünschenswert
  • Programmierkenntnisse SPS – Siemens/Beckhoff wünschenswert
  • Schweißerfahrungen/-Kenntnisse wünschenswert
  • Kenntnisse im Lesen technischer Zeichnungen und Schaltplänen
  • Erfahrungen im Umgang mit CAD Software, Autodesk Inventor wird eingesetzt
  • Selbstständige, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Sie zeigen Eigeninitiative und können Ergebnisse eigenständig präsentieren
  • Was Sie erwarten können


    Aufgaben:
    • Einarbeitung und Mitarbeit beim Laserdrahtauftragschweißen und später selbständiges Arbeiten mit der Technologie.
    • Mitarbeit an Projekten und Übernahme verschiedener Aufgaben beim Tagesgeschäft
    • Konzepterstellung und Entwicklung neuer Sensormethoden
    • Tätigkeiten:
      • Versuchsplanung, -vorbereitung und -aufbau
      • Durchführung und Protokollierung von Schweißuntersuchungen
      • Analyse und Bewertung der erzielten Ergebnisse
    • Sie wirken mit eigenen Ideen an der konstruktiven und prozesstechnischen Verbesserung der koaxialen Laser-Draht-Technologie mit

    Die Aufgaben richten sich nach individuellen Stärken der Bewerber und den aktuellen Erfordernissen des Tagesgeschäftes.

    Das Praktikum erfolgt in Vollzeit und kann den Erfordernissen Ihres Studiums angepasst werden. Die Vergütung erfolgt nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung von Praktikanten.
    Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
    Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
    Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

    Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

    Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen sehr gerne:
    Herr Marc Kaubisch
    , Telefon: +49 (0)351 83391-3433

    Bitte bewerben Sie sich mit der Kennziffer IWS-2019-39 ausschließlich über das Online-Verfahren: https://recruiting.fraunhofer.de/Recruiting/Vacancies/45773/Publication/1/DescriptionPreview?lang=ger

    Kennziffer: IWS-2019-39 Bewerbungsfrist: offen
    counter-image