ELEKTROCHEMISCHE SPEICHERTECHNOLOGIE IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in: Entwicklung von Fertigungsverfahren für Festelektrolytbatterien

Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS ist eines von 72 Instituten und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft in Deutschland mit rund 26.600 Mitarbeitenden und betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Standorte in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen das größte Keramikforschungsinstitut Europas. Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickeln wir moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Darüber hinaus umfasst das Portfolio die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung.

In Zusammenarbeit mit weiteren Fraunhofer Instituten entsteht am Standort Braunschweig ein gemeinsames Fraunhofer-Projektzentrum, welches sich u.a. mit der Entwicklung von skalierbaren Herstellungsverfahren für zukünftige Lithium-Batteriezellen befasst. Im Fokus der Forschung und Entwicklung stehen dabei Zellkonzepte mit Festelektrolyt-Materialien, welche gegenüber konventionellen Li-Ionen Zellen verbesserte Energiedichten erreichen und höhere Sicherheiten versprechen. Damit sind diese besonders attraktiv für mobile Anwendungen.

Die Arbeitgruppe "Elektrodenentwicklung" befasst sich in diesem Kontext mit der Entwicklung geeigneter Kompositelektroden und deren Fertigung auf Pilotanlagen an den Standorten Dresden, Pleißa und zukünftig auch Braunschweig. Die Aktivitäten bilden damit die Schnittstelle zwischen der Laborentwicklung neuer Materialien und vorindustrieller Prototypenfertigung.

Es erwarten Sie folgende abwechslungsreiche Aufgabengebiete:
• Eigenständige Planung und Durchführung experimenteller Untersuchungen im Rahmen der
  Entwicklungsprojekte zu neuen Festkörperbatterien
• Experimentelles Arbeiten unter Glove-Box-Bedingungen
• Elektrische und elektrochemische Charakterisierung von Komponenten und Zellen
• Analyse und Bewertung skalierbarer Misch- und Beschichtungsprozesse für
  Zellkomponenten mit Fokus auf dessen reproduzierbarer Herstellung und Prozessierung
• Spezifikation, Beschaffung und Inbetriebnahme neuer Geräte und Anlagen in
  Braunschweig
• Fachliche Leitung und Organisation von F&E-Projekten
• Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten
• Publikation und Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse
• Unterstützung bei Akquisetätigkeiten

Was Sie mitbringen

Sie haben ein ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudim der Fachrichtung Verfahrenstechnik, technische Chemie/ Physik, Produktionsstechnik oder eines vergleichbaren Studienganges (ggf. mit Promotion) erfolgreich abgeschlossen.

Zusätzlich runden folgende Kompetenzen Ihr Profil ab:
• Berufserfahrung im Bereich Forschung- und Entwicklung
• Erfahrung im Umgang mit Laboranlagen und Prüfständen wünschenswert
• Gute technologische Kenntnisse von verfahrenstechnischen Anlagen und Prozessen
• Erfahrungen im Bereich Lithium-Ionen-Batterien und deren Charakterisierung
  sowie Beschichtungsprozessen von elektrochemischen Komponenten von Vorteil
• Kenntnisse über technische Versuchsplanung und Messtechnik im relevanten Bereich
• Sehr gute Englischkenntnisse

Persönlich besitzen Sie folgende Eigenschaften:
• Motivierte und offene Persönlichkeit, die gerne im Team arbeitet
• Eigenständige, zielorientientierte und strukturierte Arbeitsweise
• Persönliches Interesse an technisch-wissenschaftlichen Fragestellungen
• Interesse zur Übernahme von Projektverantwortung

Was Sie erwarten können

Zur Erarbeitung von technisch-wissenschaftlichen Fragestellungen mit hohem Praxisbezug bieten wir Ihnen ein Arbeitsumfeld mit moderner Ausstattung und einem hoch motiviertem und erfahrenen Team. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, die Entwicklung elektrochemischer Energiespeichersysteme für zukünftige Technologien in öffentlichen oder industriellen Forschungsprojekten aktiv mitzugestalten.

Die ausgeschriebene Stelle ist dem neu gegründeten Fraunhofer-Projektzentrum (ZESS - Zentrum für Energiespeicher und Systeme) in Braunschweig zugeordnet. Das neue Projektzentrum soll den Technologietransfer neuer Speichertechnologien aus dem Labor in die Anwendung und Produktion verstärken und mittelfristig zu einem führenden Zentrum für Energiespeicher in Deutschland ausgebaut werden. Nach einer ca. zwölfmonatigen Einarbeitungszeit am IKTS in Dresden-Gruna ist eine permanente Tätigkeit und Wechsel an den Standort Braunschweig vorgesehen.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gern: 
Herr Dr.-Ing. Sebastian Reuber
Tel.: +49 351 2553-7682

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich noch heute über den Button "Bewerben". Passt die Stelle nicht zu Ihrem Profil? Finden Sie weitere spannende Stellenangebote auf unserer Karriereseite https://www.ikts.fraunhofer.de/de/career.html.

Kennziffer: IKTS-2019-44-DD Bewerbungsfrist:
counter-image