Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
sozialwissenschaftliche Mitarbeiterin/ sozialwissenschaftlichen Mitarbeiter in "Science, Technology and Innovation Studies"

Es ist unbestreitbar, dass wir Wissenschaft und Innovationen auf neue Weise betreiben und nutzen müssen, um auf die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung hinzuarbeiten. Dazu müssen wir unsere Systeme zur Bereitstellung von Energie, Wasser und Mobilität und zur Sicherung gesellschaftlicher Funktionen wie Gesundheit, Bildung, Grundversorgung gemeinsam in neue, nachhaltigere Bahnen lenken. In der OECD-Welt und darüber hinaus haben die Regierungen begonnen, ihre Wissenschafts- und Innovationspolitik neu auszurichten, um diese Ziele zu unterstützen. In diesem frühen Stadium, in dem wir uns momentan befinden, können wir vielleicht einen Paradigmenwechsel in der Legitimation und dem Einsatz der Wissenschafts- und Innovationspolitik (STI Policy) beobachten.

Am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung geht es uns darum, die Dynamik von Systemwandel und die spezifische Rolle von Innovation und Wissenschaft darin zu verstehen. Wir suchen nun eine/n Post-Doc Wissenschaftler/in im Bereich der Wissenschafts-, Technologie- und Innovationsforschung, um ein Forschungsprogramm zu unterstützen, bei dem es darum geht, die Rolle von Wissenschaft, Technology und Innovation für den Systemwandel und insbesondere die Steuerung dieses Wandels sowie die Rolle des Staates und staatlicher Politik in diesem Zusammenhang zu verstehen. Die durchzuführende Forschung wird im Rahmen eines internen Forschungsprogramms des geschäftsführenden Institutsleiters, Prof. Jakob Edler, definiert. Sie arbeiten eng mit Prof. Edler zusammen und unterstützen ihn auch mit einem kleinen Teil Ihrer Kapazität bei strategischen Aufgaben für das Institut.

Was Sie mitbringen

Sie haben einen Master in STI oder STI Policy Studies, Politikwissenschaft, Soziologie, Volkswirtschaftslehre oder einem verwandten Fachgebiet. Sie haben eine Promotion im Bereich der STI-Studien, STI Policy Studies oder der Science and Technology Studies (STS) erfolgreich abgeschlossen Sie haben ein ausgezeichnetes Publikationsprogramm gestartet, auch in international führenden peer-reviewte Zeitschriften. Sie sind vertraut mit grundlegenden theoretischen Ansätzen und wichtigen qualitativen und quantitativen Methoden im Bereich der STI und STI-Policy Studies. Sie sind sehr daran interessiert und es wird von Ihnen erwartet, allein und im Team mit Kollegen in hochrangigen internationalen Publikationen zu veröffentlichen. Sie sprechen fließend Englisch und sollten Sie derzeit noch kein Deutsch sprechen, wird erwartet, dass Sie innerhalb eines Jahres Deutsch auf einem Niveau lernen, das die Interaktion mit deutschsprachigen Stakeholdern ermöglicht.

Was Sie erwarten können

Das Fraunhofer ISI ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer sieben Competence Center bearbeiten wir zentrale Fragestellungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. Möglichkeiten, im Rahmen der Tätigkeit Erfahrungen in der Lehre zu sammeln, bestehen.

Durch unsere führende Position in der theorie- und evidenzbasierten Beratung haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzigartige Zugänge zu nationalen und internationalen Stakeholdern in Politik und Wirtschaft. Sie arbeiten an einem attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem kollegialen und interdisziplinären Team mit höchstem akademischen Anspruch. Wir unterstützen Ihre Karriereentwicklung und individuelle Weitentwicklung unter anderem durch umfang­reiche und zielgerichtete Fortbildungsmaßnahmen sowie Karriereprogramme und die Möglichkeit zu nationalen und internationalen Konferenzbesuchen.

Wir bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung, die Möglichkeit zur Telearbeit und Sportangebote. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir durch Kooperationen mit institutsnahen Kindertagesstätten sowie Angeboten im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare. 
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist auf zunächst auf 3 Jahre befristet. Eine Verlängerung um weitere 2 Jahre ist möglich.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Onlinebewerbungsportal.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: Miriam Schröter, Personalreferentin

Kennziffer: ISI-2019-60 Bewerbungsfrist: 31.08.2019
counter-image