WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Studentische Hilfskraft im Bereich Oberflächentechnik

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Laser- und Oberflächentechnik.
  
Am IWS in Dortmund werden mittels PVD-Verfahren superharte amorphe Kohlenstoffschichten, Diamor ®, abgeschieden. Diese zeichnen sich durch exzellente Gleit- und Verschleißeigenschaften aus. Neben Test- und Musterbeschichtungen werden Kleinserien für Industriekunden bearbeitet. Ebenso wird auf dem Gebiet der graphitischen Kohlenstoffschichten eine kontinuierliche Weiterentwicklung angestrebt. Weiterhin müssen die hergestellten Schichtsysteme mittels tribologischer und elektrochemischer Messmethoden qualifiziert werden. Hier werden in Rahmen von Forschungsprojekten mit namenhaften Unternehmen zusammen gearbeitet.

Was Sie mitbringen

  • Studierende der Ingenieur- oder Naturwissenschaften: Maschinenbau, Mechatronik, Verfahrenstechnik oder Materialwissenschaften
  • Kenntnisse in den Bereichen der Konstruktion und/oder Werkstofftechnik
  • Affinität zu handwerklichen und praktischen Tätigkeiten
  • selbstständige, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • systematische und analytische Denkweise
  • ausgeprägtes Prozess- und Technikverständnis

Was Sie erwarten können

  • Arbeit in einem jungen, engagierten Team
  • Unterstützung in der Vor- und Nachbearbeitung von Beschichtungsversuchen
  • Überwachung von Beschichtungsprozessen
  • Konstruktion und Fertigung von Bauteilhalterungen und einfachen Versuchsständen
  • Spannende und industrienahe Themen im nationalen und internationalem Umfeld
  • Raum für eigene Lösungsansätze
  • Bereitschaft zur längerfristigen Zusammenarbeit (Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten)

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantworten Ihnen sehr gerne:
Herr Maurizio Giorgio, Telefon: +49 (0)231 844-3888

Herr Dr. Teja Roch, Telefon: +49 (0)231 8443894

Bitte bewerben Sie sich mit der Kennziffer IWS-2019-48 ausschließlich über das Online-Verfahren:
https://recruiting.fraunhofer.de

Kennziffer: IWS-2019-48 Bewerbungsfrist: offen
counter-image