WIR BEIM FRAUNHOFER IPK BIETEN IHNEN AB DEM NÄCHSTMÖGLICHEN TERMIN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Produktionssysteme auf dem Gebiet Produktionsmaschinen und Anlagenmanagement

Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK ist eines von 72 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Wir widmen uns der Verbindung von Wissenschaft und Praxis im Bereich der industriellen Produktion. Wir betreiben nicht nur theoretische Forschung, sondern durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Institutionen finden die Ergebnisse Anwendung für die Produktion der Zukunft.

Was Sie mitbringen

Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium in Informatik, Technische Informatik oder Mathematik mit Schwerpunkt im Bereich der Künstlichen Intelligenz mit sehr guten Studienleistungen abgeschlossen. Darüber hinaus verfügen Sie über fundierte Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Mustererkennung, Bildverarbeitung und Computergraphik sowie unterstützender Informations- und Kommunikationstechnologien.

Gute Kenntnisse in Business Intelligence, Data Analytics und Machine Learning sowie in den Programmiersprachen C/C++, Python, Java, JavaScript und Matlab sind unverzichtbar. Wir erwarten Erfahrungen im Umgang mit Git und Jira. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Erfahrungen in der selbständigen Bearbeitung und Koordinierung von Forschungsprojekten und bilateralen Industrieaufträgen sind wünschenswert. Interesse an interdisziplinärer Arbeit auch an internationalen Standorten, Kreativität und sicheres Auftreten sind erforderlich. Neben fachspezifischen Kenntnissen werden Teamfähigkeit, Flexibilität, Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit und eine hohe Leistungsbereitschaft erwartet.

Was Sie erwarten können

Das Aufgabengebiet umfasst die Konzeptentwicklung und Gestaltung zukünftiger Lösungen im Umfeld von vernetzter intelligenter Produktion nach Industrie 4.0, insbesondere auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz unter Nutzung von IoT- und cloudbasierten Architekturen. Zu den Aufgaben gehören die Akquisition und Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit der Industrie sowie im Rahmen von nationalen und internationalen Verbundvorhaben.

Neben der fachlichen Bearbeitung sind auch die eigenständige Erarbeitung, Präsentation und Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften, Konferenzen sowie gegenüber Kunden sehr wichtig.

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben und Ihr Interesse daran erwünscht.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen über das Recruiting-Portal an:
Herrn
Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann
Pascalstraße 8-9
10587 Berlin
 

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Herr
Dipl.-Ing.
Eckhard Hohwieler
Tel.: +49 30 39006-121

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Recruiting-Portal (Button "Bewerben" unten rechts).

Kennziffer: IPK-2019-11 Bewerbungsfrist: 15.09.2019
counter-image