Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik in Sulzbach-Rosenberg entwickelt wirtschaftsnahe Konzepte und Verfahren zur Bereitstellung und zum Einsatz von Energie, Rohstoffen und Materialien. Themen sind unter anderen thermische und chemische Energiespeicher, Energiewandlung aus Biomasse und Abfall, Rohstoffe, Werkstoffe und Oberflächen für die Energietechnik und Ressourcenmanagement.


Die Abteilung Kreislaufwirtscahft bietet ab sofort eine Abschlussarbeit (Bachelor/Master) zum Thema:
ABSCHLUSSARBEIT (Bachelor / Master): Recycling von glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK)

Glasfaserverstärkte Kunststoffe (GFK) sind einzigartige Materialien, die sich durch eine hohe Festigkeit und Steifigkeit bei geringem Gewicht auszeichnen. Diese Eigenschaften machen sie zum idealen Material für die Herstellung von Bootsrümpfen, Autoteilen und Rotorblättern von Windkraftanlagen. Allerdings existiert bisher keine tragfähige Recyclinglösung für die wachsende Menge an GFK-Abfällen. Eine von Fraunhofer UMSICHT entwickelte Technologie gewinnt Glasfasern aus GFK-Abfällen und verarbeitet sie zu einem Vorprodukt, das als Ausgangspunkt für die Herstellung neuer Glasprodukte dient.

In der Abschlussarbeit entwickeln Sie die Behandlung komplexer und anspruchsvoller Materialien weiter und leisten so einen Beitrag zu deren sicherem und umweltfreundlichem Recycling, zur Herstellung neuer marktfähiger Produkte und zur Umsetzung der Kreislaufwirtschaft.

Ziel der Abschlussarbeit ist es, die Gewinnung der Glasfasern aus GFK-Abfällen zu untersuchen und zu optimieren, sowie verschiedene Weiterbehandlungsschritte zu untersuchen und gegenüberzustellen. Hauptfokus liegt dabei auf praktischen Versuchen an bestehenden Versuchsanlagen und der analytischen Charakterisierung der Produkte.

Welche Aufgaben Sie bearbeiten

  • Recherche englisch- und deutschsprachiger Fachliteratur
  • Durchführung von Testreihen im Labor- und Technikumsmaßstab
  • Analyse von Produkten und Interpretation von Ergebnissen
  • Eruierung von Optimierungspotenzial und Durchführung entsprechender Maßnahmen
  • Übersichtliche und bewertende Dokumentation und Zusammenfassung der Forschungsergebnisse

Was Sie mitbringen

Sie studieren Umweltingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Energietechnik, Chemie, Chemieingenieurwesen oder eine vergleichbare Fachrichtung. Unerlässlich für die Arbeit in unserem Haus sind eine selbstständige Arbeitsweise, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, gute Englischkenntnisse und der sichere Umgang mit Computeranwendungen wie MS Office, insbesondere MS Excel. Einsatzfreude und Begeisterung für unsere Themen setzen wir voraus.
Die Stelle ist auf 6 Monate befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: 

Martin Nieberl
Tel.: +49 (0) 9661 908-414

Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer UMSICHT-2019-12. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den untenstehenden blauen Button.

Kennziffer: UMSICHT-SuRo-2019-12 Bewerbungsfrist:
counter-image