Abschlussarbeit zum Thema Überwachung von hydrodynamischen Gleitlagern

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik in Chemnitz sucht für seine Abteilung Werkzeugmaschinen zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Studenten und Studentinnen zur Erstellung einer Studien- oder Diplomarbeit.
 
Innerhalb der Arbeit ist simulativ und experimentell zu analysieren, wie ein Messsystem zur Detektion des sich einstellenden minimalen aufgebaut sein kann. Dabei ist zu eruieren, wie eine möglichst robuste Applikation der Sensorstellen in der Lagerbuchse integriert werden kann. Da die Laufflächen des Gleitlagers toleranz- und verschleißbehaftet ist, ist die Sensoreinheit so auszuführen, dass reproduzierbare Messungen möglich sind. Innerhalb der Arbeit ist das Messsystem auf einem bestehen den Prüfstand zu erproben.

Schwerpunkte der Arbeit:

  • Erarbeitung des Standes der Technik und Forschung zur Messung des der Lagerbelastung hydrodynamischer Gleitlager
    in Umformmaschinen
  • Simulative Untersuchung zur Auswahl und robusten Integration von Messsystemen in Gleitlager
  • Konzeption eines geeigneten Messsystems, konstruktive Umsetzung der Integration und Realisierung in einer Gleitlagerbuche
  • Experimentelle Untersuchungen zur Funktionsfähigkeit und Genauigkeit des Messsystems in einem Laborversuchsstand und simulative Rückbindung der Ergebnisse

Was Sie mitbringen

  • Studium im Bereich Maschinenbau,
  • gute Deutschkenntnisse (mindestens B1).

Was Sie erwarten können

  • Erarbeitung des Standes der Technik und Forschung zur Messung des elastomechanischen Betriebsverhaltens der Stößel- und Tischbaugruppe von Umformmaschinen,
  • Simulative Untersuchung zur Auswirkung der elastischen Stößel- und Tischdurchbiegung auf das bestehende Labormuster,
  • Experimentelle Untersuchungen zu Reproduzierbarkeit, Messgenauigkeit und Sensitivität des bestehenden Labormusters in einem Laborversuchsstand und in einer realtypischen Presse,
  • Optimierung der Konstruktion (Konzipierung und Konstruktion).
Die Schwerpunkte können in Absprache mit dem Betreuer an den Arbeitsstand bzw. an die notwendigen Schritte individuell angepasst werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zur Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Robin Kurth (M.Sc.)
+49 371 5397-1490

Bitte bewerben Sie sich bevorzugt online unter Anhang Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen.

Kennziffer: IWU_Arb_259 Bewerbungsfrist: 30.09.2020
counter-image