BUSINESS DEVELOPMENT IST IHR THEMA? FÜR DEN IN OLDENBURG ANSÄSSIGEN INSTITUTSTEIL HÖR-, SPRACH- UND AUDIOTECHNOLOGIE DES FRAUNHOFER-INSTITUTS FÜR DIGITALE MEDIENTECHNOLOGIE IDMT SUCHEN WIR VERSTÄRKUNG FÜR UNSER TEAM UND BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
BUSINESS DEVELOPER FÜR DIE BEREICHE CONNECTED HEALTH UND MOBILE NEUROTECHNOLOGIEN

Der Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie setzt mit einem interdisziplinären Team aus den Gebieten der Informatik, Physik, Ingenieurswissenschaft und Psychologie wissenschaftliche Erkenntnisse über die Hörwahrnehmung des Menschen und der Mensch-Technik-Interaktion in technologische Anwendungen um. Im Auftrag von Industrieunternehmen und öffentlichen Einrichtungen betreiben wir angewandte Forschung und Entwicklung für die Branchen Telekommunikation, Consumer Electronics, Gesundheit und Pflege, Verkehr, industrielle Produktion und Sicherheit. Der Institutsteil wurde 2008 als Außenstelle des Fraunhofer IDMT in Ilmenau gegründet. Über wissenschaftliche Kooperationen ist er im Exzellenzcluster »Hearing4all« eng mit der Carl von Ossietzky Universität im Bereich Medizinische Physik und Neuropsychologie und der Universitätsmedizin/European Medical School (EMS) verbunden.

Unser Ziel in den Arbeitsgebieten Connected Health und Mobile Neurotechnologien ist es, durch körpernahe Sensorik Vital- und Gesundheitsparameter ohne umfangreiche klinisch-medizinische Infrastruktur zu erfassen und in der Gesundheitsvorsorge, Diagnostik und Therapie einzusetzen. Mobile Systeme der Elektroenzephalographie (EEG) erlauben heute die diskrete Erfassung von Gehirnaktivität außerhalb des Labors in Echtzeit auch über längere Zeiträume. Die konkreten Anwendungsszenarien in der Weiterentwicklung der Systeme sind vielfältig – vom Schlafmonitoring zuhause über ein EEG basiertes Monitoring von Epilepsie-Patienten im Alltag bis zur Evaluation der kognitiven Belastung in Arbeitssituationen.

Ihre Aufgaben:
Sie entwickeln Geschäftsmodelle und Geschäftsfelder für die Verwertung von Forschungsergebnissen in den Bereichen Connected Health und Mobile Neurotechnologien. Dafür erstellen Sie Markt- und Wettbewerbsanalysen und gleichen diese mit potenziellen Kunden und gegebenen Rahmenbedingungen (z. B. rechtliche Aspekte von Medizinprodukten) ab. Die dabei entwickelten Verwertungsstrategien gehen in den Strategieprozess der Abteilung ein und geben dabei wesentliche Impulse sowohl für die Aufstellung am Markt als auch für die weitere wissenschaftlich-technische Entwicklung zur Erreichung der angestrebten Produkte und Dienstleistungen. Wichtige Voraussetzungen hierfür und zugleich wichtiger Teil Ihrer Aufgaben sind der Aufbau und die Pflege von Kontakten zu Projektpartnern und Kunden im Gesundheitsbereich (Medizintechnikunternehmen, Kliniken, Krankenkassen, Arbeitsschutz), die Mitwirkung in Fachgremien sowie die Akquise von öffentlich und privatwirtschaftlich finanzierten Projekten.

Was Sie mitbringen

  • Sehr guter Abschluss eines Diplom- oder Masterstudiums im Bereich Medizinwirtschaft, Medizintechnik oder in verwandten Studienrichtungen, von Vorteil ist ein Schwerpunkt in den Neurotechnologien
  • Methodenkenntnisse zur quantitativen Abschätzung von Marktvolumina und konkreter Marktpotenziale
  • Kommunikations- und Verhandlungsstärke
  • Schnelles Auffassungsvermögen für technische und naturwissenschaftliche Fragestellungen
  • Gespür für Bedürfnisse der Kunden
  • Analytisches Denkvermögen
  • Teamfähigkeit und Organisationsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse

Was Sie erwarten können

  • Spannende marktnahe Themen
  • Herausforderungen auf hohem Niveau
  • Raum, auch eigene Ideen umzusetzen
  • Eine hervorragend ausgestattete technische Infrastruktur
  • Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitmodelle und Mit-Kind-Büro
  • Ein aufgeschlossenes und interessiertes Team
  • Renommierte Partner und Kunden
  • Sehr gute Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Frau Andrea Cebulla
bewerbung@idmt.fraunhofer.de

Kennziffer: IDMT-2019-18 Bewerbungsfrist: 18.08.2019
counter-image