WIRBELSTROMVERFAHREN IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
Studentische Hilfskraft im Bereich Wirbelstromprüfung von Carbonfasermaterialien

Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS ist eines von 72 Instituten und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft in Deutschland mit rund 26.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Standorte in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen das größte Keramikforschungsinstitut Europas. Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickeln wir moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Darüber hinaus umfasst das Portfolio die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung.

Die Arbeitsgruppe Wirbelstromverfahren/ Eddy current methods entwickelt neue Wirbelstrom-verfahren sowie Wirbelstromhard- und Software, insbesondere für gering leitfähige Materialien wie Carbonfasern/ CFK. Unsere aktuellen Entwicklungen umfassen u.a. ein vollautomatisches Robotersystem zur Wirbelstromprüfung von beliebig gekrümmten 3D-CFK-Bauteilen und diverse Systeme zur Online-Prüfung von CFK-Bauteilen und textilen Halbzeugen während der Herstellung. Da mithilfe der Wirbelstromprüfung Defekte in inneren, nicht-sichtbaren Lagen eines mehrlagigen Textils oder CFK-Bauteils erkennbar gemacht werden können, ist der Einsatz der Wirbelstromprüfung in der deutschen und internationalen CFK-Industrie in den letzten zehn Jahren kontinuierlich gewachsen. Ziel unserer Gruppe ist es, diesen Einsatz weiter auszudehnen und Industriekunden effiziente Werkzeuge zur Qualitätssicherung und Prozessüberwachung an die Hand zu geben.
Eines unserer Forschungsfelder ist die Übertragung der Wirbelstromprüfung auf die Vielzahl von Carbonfasermaterialien und CFK-Herstellungsverfahren (z.B. textile Gewebe, Gelege, Vliesstoffe und die daraus hergestellten Composites). Zur Unterstützung dieser Forschungsarbeiten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft.

Folgende Arbeiten sind grundlegend:

  • Einarbeitung in die Wirbelstromprüfung von CFK (Anleitung und Unterstützung durch uns)
  • Selbständige Planung und Durchführung von Messungen und Datenauswertung an neuen Carbonfasermaterialien
  • Anpassung von Messprogrammen und -aufbauten an neue Materialien von Industrie- und Forschungspartnern
  • Aufbau von Versuchsständen zur 2D- und 3D-Wirbelstromprüfung
  • Datenauswertung mit vorhandener 2D- und 3D-Auswertesoftware (Matlab)
  • Interpretation der Messergebnisse

Je nach Interesse und Kenntnissen können nach erfolgter Einarbeitung weitere Arbeiten hinzugenommen werden, z.B.:
  • Mechanische Konstruktion von Prüfständen
  • Entwicklung von Auswertesoftware (Matlab, C#)
Für die Einarbeitung wird ausreichend Möglichkeit gegeben

Was Sie mitbringen

  • Sie sind Studentin/Student im Bereich Maschinenbau, Mechatronik, Textiltechnik, Leichtbau oder eines vergleichbaren Studiengangs.
  • Vorausgesetzt werden eine sehr hohe Motivation, hohe Eigenständigkeit, Zuverlässigkeit sowie Ausdauer und Durchhaltevermögen bei der Lösungsfindung.
  • Grundlegende Kenntnisse in der CFK-Herstellung sowie in Matlab sind von Vorteil, aber nicht zwingend.
  • Ebenso vorteilhaft, aber nicht zwingend, sind Vorerfahrungen in der Durchführung und Protokollierung von komplexen Messungen.

Was Sie erwarten können

Wir bieten eine praxisorientierte studienergänzende Tätigkeit in einem innovativen Umfeld mit kollegialer Atmosphäre. Wenn möglich, streben wir eine längerfristige Zusammenarbeit an.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 - 60 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Wollen Sie Erfahrungen in industrienaher, angewandter Forschung sammeln und sich praktische Kenntnisse bei der Weiterentwicklung industrieller Messsysteme erarbeiten? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über den Button "Bewerben".

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gern:
Dr.-Ing. Georg Bardl
georg.bardl@ikts.fraunhofer.de

Kennziffer: IKTS-2019-57-MD Bewerbungsfrist: 31.07.2019
counter-image