LUST AUF ANWENDUNGSORIENTIERTES FORSCHEN? WIR AM FRAUNHOFER IMWS BIETEN SPANNENDE AUFGABEN IN DER FORSCHUNG.
Bachelorarbeit zum Thema »Entwurf und Aufbau einer sensorierten Probenform zur Herstellung pflanzenölbasierter Schaumsysteme«

Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle (Saale) sucht für die Bearbeitung eines wissenschaftlichen Themas im Kompetenzfeld »Konstruktion und Fertigung« eine Studentin/einen Studenten.

Was Sie mitbringen

Für die Bearbeitung des Themas einschließlich der Erstellung der Bachelorarbeit wird eine Studentin/ein Student mit einer ingenieurtechnischen Ausbildung wie z. B. Maschinenbau/Mechatronik/Informatik gesucht. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit wird ein selbstständiges und verantwortungsbewusstes Bearbeiten der Problemstellung erwartet.

Was Sie erwarten können

Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle befasst sich in seiner Gruppe »Konstruktion und Fertigung« mit der Herstellung und Konfektionierung von biobasierten Schäumen. Diese epoxidischen Schäume basieren auf modifizierten Pflanzenölen und reagieren während des Aushärtungsprozesses stark exotherm. Dieser Vorgang läuft in einer Probenform ab und soll im Rahmen der Bachelorarbeit prozesstechnisch untersucht werden. Im Rahmen der Arbeit soll auch eine geeignete Temperierung (Kühlung) der Probenform vorgesehen werden.
  
Ihre Tätigkeiten:

  • Stand der Technik, Lastenheft
    • Recherche zu vorhandenen Konzepten zur Temperierung  und der ortsaufgelösten Erfassung von Temperatur und Druck in der Probenform
    • Erstellen eines Lastenheftes und Ausarbeiten der Anforderungsliste
  • Konzipieren/Entwerfen der sensorierten Verschäumungsform
    • Aufgliedern der Gesamtfunktion
    • Suche von Lösungsprinzipien
    • Erarbeiten von Konzeptvarianten
    • Durchführen von technisch-wirtschaftlicher Bewertung
    • Erstellen eines Entwurfes
    • Optimieren der Gestaltungszonen
  • Aufbau und Test der sensorierten Verschäumungsform


Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist auf 6 Monate befristet.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Stelle beantwortet Ihnen gerne:

Herr Andreas Krombholz
Tel.: +49 345 5589-153

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Onlineportal.

Kennziffer: IMWS-2019-37 Bewerbungsfrist: .
counter-image