AUSBILDUNG UND STUDIUM IN EINEM GEHT NICHT? DOCH!
DUALES STUDIUM INFORMATIK (BACHELOR OF SCIENCE)


Das Fraunhofer-Institut AISEC am Standort Garching bei München gehört zu den führenden Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen für angewandte und integrierte Sicherheit in Deutschland und Europa. Als Spezialist für IT-Sicherheit entwickeln wir mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung Verfahren und Tools für sichere und vertrauenswürdige Systeme.

Am Standort Garching arbeiten 120 Mitarbeitende an Themen der IT-Sicherheit. Nebenstandorte befinden sich in Berlin und in Weiden, Oberpfalz. In allen wissenschaftlichen Bereichen werden Projekte mit Industriepartnern und Universitäten entsprechend der Fraunhofer-Mission der anwendungsnahen Forschung durchgeführt und innovative Themen erforscht. Du möchtest am liebsten ein Informatik-Studium absolvieren und gleichzeitig an konkreten Projekten mitwirken? Dann kann ein Duales Studium an unserem Standort Garching genau das Richtige für dich sein. Der praxisintegrierte duale Studiengang Informatik verbindet die Theorie der Hochschule mit der Praxis an unserem Institut. Das AISEC bietet ein ideales Umfeld, um sowohl die Arbeit an industriellen Projekten als auch das wissenschaftliche Arbeiten kennenzulernen. Das Studium mit vertiefter Praxis umfasst mindestens 50 Prozent mehr Praxisanteil als im regulären Hochschulstudium. Hier kannst du das als echter Teil unseres Fraunhofer-Teams das Gelernte direkt in die Tat umsetzen.

Deine Aufgaben / Studieninhalte:
Neben dem traditionellen Informatik-Studium werden in der vorlesungsfreien Zeit verschiedene Abteilungen am Fraunhofer AISEC durchlaufen. Zum Praxissemester wird gemeinsam mit dir eine Entscheidung getroffen, in welcher Abteilung dieses durchgeführt werden soll. Folgende Abteilungen stehen zur Wahl:

  • HWS: Hardware Security
    In der Abteilung HWS werden Chips im Hardwarelabor analysiert und Hardware-Vertrauensanker entwickelt. Weiterhin beschäftigt sich die Abteilung mit Sensornetzwerken und kryptographischen Implementierungen in Hard- und Software.
  • PIN: Produktschutz und Industrieautomatisierung
    Die Abteilung PIN befasst sich mit Sicherheitsthemen bei Industriesteuerungen und im Auto. Hierzu werden Steuergeräte analysiert und getestet. Ein weiterer Schwerpunkt sind Methoden der Risikoanalyse für Systeme aus diesem Anwendungsbereich. Zusätzlich werden bei PIN auch Maßnahmen für Produktschutz und sichere Software-Updates erforscht.
  • SOS: Secure Operating Systems
    Die Entwicklung sicherer separierender Betriebssysteme ist Kernkompetenz von SOS. Dazu werden Linux- und Android-Systeme gehärtet und an Hardware-Sicherheitsanker angebunden. Techniken der Virtualisierung und Speicherverschlüsselung sorgen für eine verbesserte Isolation einzelner Anwendungen. Neben Betriebssystemen für mobile Endgeräte wird auch an sicheren Gateways für industrielle Anwendungen gearbeitet.
  • SAS: Service & Application Security
    In der Abteilung SAS geht es um Sicherheit von Anwendungen und Services im Web und in Cloud-Systemen. Es werden im Bereich der attribute-based encryption neue Algorithmen des Suchens in verschlüsselten Daten erforscht. Zusätzlich werden sicherheitskritische Apps untersucht, die z. B. für das mobile Bezahlen eingesetzt werden. Auch Anwendungen von Blockchain sind hier Thema.
  • CST: Cognitive Security Technologies
    Die Innovationsgruppe beschäftigt sich mit dem Einsatz von Machine Learning (ML) für die Erhöhung der IT-Sicherheit und mit Methoden, ML-Verfahren anzugreifen, um sie wiederum gegen solche Angriffe härten zu können.
  • PST: Physical Security Technologies
    Hier werden physikalische Parameter dazu genutzt, kryptographische Schlüssel zu generieren oder Komponenten zu authentisieren. Kernthema der Gruppe ist die Entwicklung einer Tamper-Schutzlösung für Hochsicherheitsmodule, die das Prinzip einer Physical Unclonable Function nutzt, um Informationen zu verschlüsseln.

Bei der Bachelorarbeit steht es dem Studenten offen, in Abstimmung mit der betreuenden Professorin bzw. dem betreuenden Professor an der Hochschule aus den meist zahlreich ausgeschriebenen Themen zu wählen oder ein neues Thema mit einem Betreuer am AISEC zu definieren.

Was du mitbringst

Du möchtest ein Studium an der Hochschule München absolvieren oder bist bereits als Student eingeschrieben. Die Voraussetzung für ein Duales Studium ist die allgemeine Hochschulreife. Wichtig sind uns selbstständiges und teamorientiertes Arbeiten sowie Engagement, Kreativität und ein kühler Kopf in zeitkritischen Situationen. Du bist kontaktfreudig, verantwortungsbewusst und arbeitest gern selbstständig.

Was du erwarten kannst

  • Eine theoretische Ausbildung an der renommierten Hochschule für angewandte Wissenschaften München zum Bachelor of Science (B. Sc.), Dauer: 7 Semester
  • Die Möglichkeit, dein Studium aktiv mitzugestalten 
  • Eine qualifizierte und anspruchsvolle begleitende praktische Ausbildung an einem der international renommiertesten IT-Sicherheitsinstitute 
  • Anspruchsvolle Praxisprojekte mit international bekannten Unternehmen, dabei intensive Betreuung und Unterstützung durch die Abteilung
  • Vermittlung von Kenntnissen im Projektmanagement
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet dir gerne:
Herr Dr. Dennis Titze
dennis.titze@aisec.fraunhofer.de

www.aisec.fraunhofer.de

Bitte bewirb dich mit deinen vollständigen Bewerbungsunterlagen im PDF-Format online unter: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/46608/Description/1


Kennziffer: AISEC-2019-8 Bewerbungsfrist:
counter-image