Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Batteriezelltechnologie“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Student/in für die Erstellung einer
Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema "Entwicklung einer Zink-Ionen-Batteriezelltechnologie mit sauren Elektrolyten für stationäre Anwendungen"

Was Sie erwartet
Mitarbeit in dem spannenden und innovativen Forschungsgebiet der Batteriezelltechnologie. Unsere Arbeitsgruppe "Batteriezelltechnologie" beschäftigt sich mit dem gesamten Herstellungprozess von Batteriezellen: von der Synthese der Aktivmaterialien über die Slurryherstellung bis hin zur Assemblierung und Charakterisierung der Zellen. Neben den Lithium-Ionen-Zellen werden auch wässrige Zink-Ionen-Batterien erforscht. Eine Batteriezellchemie auf Basis von wässrigen Elektrolyten bietet Vorteile insbesondere im Bereich der Sicherheit, der Umweltverträglichkeit, der Robustheit und der Kosten und zielt vorrangig auf den Anwendungsbereich der stationären Energiespeicherung ab. Unsere Arbeitsgruppe setzt sich zusammen aus erfahrenen Wissenschaftlern aus den Bereichen der Chemie, Physik, Elektrotechnik und des Maschinenbaus bzw. der Energie- und Verfahrenstechnik und ermöglicht damit eine umfassende Betreuung für die Abschlussarbeit.

Ihre Aufgaben sind:
  • Synthese von Aktivmaterialien für Batteriezellen
  • Elektrodenslurryherstellung unter Variation von Bindermaterialien und Leitzusätzen
  • Elektrodenfertigung anhand verschiedener Verfahren (z. B. Rakeldruck, Heißpressverfahren, galvanische Elektroabscheidung)
  • Assemblierung von Batterizellen (Knopfzellen, Swagelok-Zellen und weitere)
  • Materialcharakterisierung anhand verschiedener Charakterisierungsverfahren (z. B. REM-EDX, TEM, XRD usw.)
  • Zellcharakterisierung (z. B. Ratenstabilitäts- & Langzeittests, Impedanzspektroskopie, Cyclovoltammetrie etc.) und deren Auswertung
  • Unterstützung in der Projektarbeit

Was Sie mitbringen

  • Studium im Bereich der Verfahrenstechnik, der Energietechnik, der Umweltschutztechnik, der Chemie, der Physik oder vergleichbar
  • Erfahrungen in der Laborarbeit, idealerweise im Bereich der Batteriezellforschung wünschenswert, aber nicht notwendig
  • Grundlegende Kenntnisse in der Elektrochemie, Thermodynamik und phyisikalischen Chemie im Allgemeinen
  • Sicheres Arbeiten im Labor 
  • Interesse an der Entwicklung von neuen elektrochemischen Speichertechnologien
  • Motivation für experimentelle Laborarbeit
  • Eigenverantwortliche, kreative, zuverlässige und termingerechte Arbeitsweise
  • Sicherer Umgang mit Microsoft-Office
  • Ggf. Kenntnisse bei der Datenauswertung mit ORIGIN
  • Ggf. Programmierkenntnisse mit MatLab oder Python
  • Englischkenntnisse sind von Vorteil

Die Kombination von Praktikum mit anschließender Anfertigung einer Abschlussarbeit ist möglich. Forschungs-/Studienarbeiten sind ebenfalls möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

 

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Oliver Fitz, Tel.: +49 (0)761 45 88-54 35

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
oliver.fitz@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Kennziffer: ISE-2019-283 Bewerbungsfrist:
counter-image