Sie begeistern sich für MEMS-Bauelemente und wollen wichtige Karriereschritte nicht erst nach Ihrem Studienabschluss machen? 

Wir bieten Ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Cottbus eine spannende Tätigkeit als
Studentische / Wissenschaftliche Hilfskraft für die Charakterisierung mikrofluidischer MEMS-Bauelemente

Am Standort Cottbus arbeiten wir im Institutsteil »Integrated Silicon Systems« an monolithisch (d.h. aus einem Stück bestehend) integrierten Aktor- und Sensorsystemen sowie an Terahertz-Mikromodulen und -Applikationen für die Informations-, Kommunikations-, Automobil- und Medizintechnik. Tragen Sie als Studentische  / Wissenschaftliche Hilfskraft zur aktuellen Forschung bei und übernehmen Sie folgende Aufgaben

  • Unterstützung beim Aufbau von Experimenten zur Charakterisierung mikrofluidischer MEMS-Bauelemente
  • Durchführung von Arbeiten im Labor zur Charakterisierung der MEMS-Bauelemente, z.B. Arbeit mit dem Lichtmikroskop, Durchführung von elektrischen Tests und fluidischen Messungen
  • Auswertung und Einpflegen der Messergebnisse 
  • Durchführung von Bestellungen und Wareneingangsprüfungen
  • Sonstige Unterstützung im operativen Tagesgeschäft, z.B. auch Literaturrecherche

Was Sie mitbringen


  • Studium im Bereich Physik, Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Mikrosystemtechnik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Erste Erfahrung in der Laborarbeit, bevorzugt in der Durchführung von mikrofluidischen Experimenten
  • Traumhaftes Add-On: Kenntnisse in einem der oben genannten Aufgabenbereiche
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Selbständige, zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Was Sie erwarten können


Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, spannende Aufgaben und wertvolle Einblicke in die Methoden und Vorgehensweisen eines modernen High-Tech-Forschungsinstituts. Freuen Sie sich auf ein Arbeits­um­feld, das von Ver­trauen, Krea­ti­vi­tät und Team­geist lebt. Zudem bieten wir Ihnen Anknüpfungspunkte im Rahmen Ihres Studiums oder Ihres Berufseinstiegs, z.B. ein Thema für Ihre Abschlussarbeit oder der Beginn Ihrer Karriere am Fraunhofer IPMS.
Wir unterstützen Sie dabei!
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 4 Monate befristet. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zwischen 15 bis 20 Stunden und ist flexibel abzusprechen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS arbeitet auf internationalem Spitzenniveau an nanoelektronischen, mechanischen und optischen Komponenten und ihrer Integration in winzigste, »intelligente« Bauelemente und Systeme. Gemeinsam mit der Industrie, Dienstleistungsunternehmen und der öffentlichen Hand entwickeln wir innovative Lösungen zum direkten Nutzen für Unternehmen und zum Vorteil der Gesellschaft. Unsere Technologien finden sich in allen relevanten Märkten, wie der Informations- und Kommunikationstechnik, Konsumgüterelektronik, Halbleiterindustrie sowie Automobil- und Medizintechnik.

Kontakt

Personalabteilung I Frau Sabrina Weimert I Tel.: +49 (0)351 8823 415
Fachabteilung I Herr Sebastian Uhlig I Tel.: +49 (0)355 69 4407

Kennziffer: IPMS-2019-138 Bewerbungsfrist:
counter-image