KUNSTSTOFF IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH POLYMERANWENDUNGEN.
Studentische Hilfskraft (w/m) für den Bereich »Thermoplastbasierte Faserverbund-Halbzeuge«

Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS sucht für seine Gruppe »Thermoplastbasierte Faserverbund-Halbzeuge« eine studentische Hilfskraft (w/m) zum Thema

»Bestimmung der rheologischen Eigenschaften von verschiedenen Polymeren mit Hilfe eines Rotationsrheometers«.

Was Sie mitbringen

Für die Bearbeitung der Aufgabenstellung wird eine Studentin/ein Student eines ingenieurwissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Bachelor- bzw. Masterstudienganges mit ausgeprägten experimentellen Interesse gesucht. Grundkenntnisse aus der Kunststoff- oder Werkstofftechnik sind wünschenswert. Nach einer angemessenen Einarbeitungszeit wird ein selbstständiges und verantwortungsbewusstes Bearbeiten der Problemstellung erwartet.

Was Sie erwarten können

Die Zielstellung besteht darin, bei Arbeiten zum Aufklären der Material- und Verarbeitungseigenschaften von Kunststoffen zu unterstützen.

Vor allem bei der Kunststoffverarbeitung sind die rheologischen Eigenschaften des Kunststoffes für die Verarbeiter von besonderer Bedeutung, da während der Verarbeitung der Werkstoff in der Regel im schmelzeflüssigen Zustand vorliegt. Hier ist die Kenntnis der Viskosität der Schmelze bei den auftretenden Scherkräften und der eingestellten Temperatur zur optimalen Verarbeitung des Polymers elementar wichtig.

Im Rahmen der Arbeiten sollen diese Eigenschaften von verschiedenen Thermoplasten mittels eines Rotationsrheometers genauer untersucht werden. Die erhaltenen Ergebnisse sind auszuwerten und in geeigneter Form darzustellen.

Folgende Arbeitspunkte werden Sie bearbeiten:

  • Untersuchung der Fluideigenschaften verschiedener Thermoplaste
  • Auswertung der Ergebnisse in geeigneter Form (Diagramme, Tabellen)
  • Füllen und Pflegen der Datenbanken
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Rückfragen zu dieser Stelle beantwortet Ihnen:

Herr Florian Hübenthal
Tel: 0345 5589-468

Bitte bewerben Sie sich über unser Onlineportal.

Kennziffer: IMWS-2019-46 Bewerbungsfrist: .
counter-image